DIW-Gutachten zu Folgen der aktuellen wirtschaftlichen Situation für die Immobilien- und Bauwirtschaft veröffentlicht

Dezember 2023

Das DIW-Gutachten "Folgen der aktuellen wirtschaftlichen Situation für die Immobilien- und Bauwirtschaft, insbesondere den Wohnungsneubau – aktualisierte Berechnungen" wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) sowie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) erstellt. Es untersucht die aktuelle Lage auf den Wohnungsmärkten und in der Bauwirtschaft und prognostiziert das Bau- und Wohnungsbauvolumen für das laufende und das kommende Jahr. Darüber hinaus enthält es eine Projektion der Fertigstellungen im Wohnungsbau für 2023 und 2024.

Unter heutigen Annahmen wird dem DIW zufolge die Zahl der in neuen Wohngebäuden fertiggestellten Wohnungen von knapp 259.000 im Jahr 2022 auf 235.000 im Jahr 2023 sinken. Geht man davon aus, dass in gleicher Relation auch Wohnungen in Nichtwohngebäuden und bereits errichteten Gebäuden fertiggestellt werden, sinkt die Gesamtzahl der Fertigstellungen von gut 295.000 2022 auf knapp 270.000 im Jahr 2023. Die Projektion für 2024 kommt auf insgesamt 265.000 fertiggestellte Wohnungen.

Das Kurz-Gutachten des DIW ist auf der  Internetseite des BBSR  als PDF abrufbar.

Quelle/Weitere Informationen: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Pressemitteilung vom 22. Dezember 2023

Veranstaltungsempfehlungen

Termin
19.03.2024
VA-Typ | Nr.
Webinar | WB240543

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung | Immobilienrecht, -management, -förderung

Wege zu mehr sozialem Wohnungsbau

Termin
13.05.2024
VA-Typ | Nr.
Webinar | WB244178

Immobilienrecht, -management, -förderung

Investitionsrechnung und -management für Immobilien

Termin
04.07.2024
VA-Typ | Nr.
Webinar | WB240566

Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung | Immobilienrecht, -management, -förderung

Vorkaufsrecht der Gemeinden

Termin
12.11.2024
VA-Typ | Nr.
Webinar | WB244010