Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

"Ein Quartier ist eine soziale Konstruktion und kein Ding, das wir hinstellen können",

September 2018

Symbolbild Wegweiser "Mieten, vermieten, Sozialwohnungen"
© kamasigns/fotolia

sagte Olaf Schnur, vhw-Bereichsleiter Forschung. Als ein Beispiel von Faktoren, die weit über Infrastruktur oder Wohnungsbau hinausgehen, bezeichnet er das Miteinander in einem Quartier, das durch Symbole oder bedeutungsvolle Orte entstehe – etwa ein Mehrgenerationenhaus, eine Brücke, ein Park oder der Spätkauf, der zum Treffpunkt wird. Ein Fazit ist, dass die Entwicklung von Quartieren konsequent partizipativ sein muss, also eine Koproduktion zwischen den üblichen Stakeholdern und den Bewohnerinnen und Bewohnern. Die wichtigste Frage sei: "Wer gestaltet und für wen?"
Auszug aus dem Artikel "Guter Wohnungbau ist nachhaltig", Quelle: bonnsustainabilityportal.de/en/2018/09/rne-guter-wohnungsbau-ist-nachhaltig/

Artikel im Bonn Sustainability Portal

"Guter Wohnungsbau ist nachhaltig"
vom 27. September 2018
Download