Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Ergebnispräsentation auf Rintheimer Stadtteilkonferenz

November 2014

Karlsruhe_6._Stadtteilkonferenz_Konferenz_in_Karlsruhe_Rintheim
© vhw e. V.

Am 12. November 2014 wurden die Ergebnisse des vhw Dialogprojekts zur lokalen Bildungslandschaft auf der 6. Stadtteilkonferenz Rintheim präsentiert. Die Botschaft des vhw: Eine gute Schulentwicklung hat einen positiven Signalcharakter für die Quartiersentwicklung. Die neue Ganztagsschule ist ein guter erster Anfang. Allerdings: Es gibt mit der neuen Ganztagsschule ein Potenzial, die lokale Bildungslandschaft in Rintheim als integrierte Strategie von Bildung und Stadtentwicklung weiterzuentwickeln. Und es gibt Impulse, diese Bildungslandschaft deutlich über die beschrittene Kooperation von Jugendhilfe und Schule und einer an den Kernzielgruppen orientierten Schulentwicklung hinaus zu gestalten.

Die Veranstaltung fand unter der Leitung des Karlsruher Dezernats 6 und dessen Bürgermeister Herrn Michael Obert im Heinz-Schuchmann-Saal im Rintheimer Feld statt. Anwesend waren rund 130 Personen, mit dabei auch 40-50 Bewohnerinnen und Bewohner des Rintheimer Felds. Im Zentrum der Veranstaltung stand die lokale Bildungslandschaft, und damit die Arbeiten des vhw sowie die Information seitens des Dezernats 3 und der Grundschule Heinrich-Köhler-Schule zum Stand der Dinge bei der Ganztagschulentwicklung.

Die Arbeit des vhw an der Gestaltung der Bildungslandschaft in Karlsruhe Rintheim kommt mit dem 12. November 2014 und der damit verbundenen fertiggestellten Schulentwicklung der Grundschule Heinrich-Köhler-Schule zur Ganztagsschule auf Basis der bis dato getroffenen Rahmensetzungen der Stadt Karlsruhe zu einem zielorientierten Ergebnis. Die Ganztagsschule wird im Schuljahr 2014/2015 ihren Betrieb aufnehmen und sukzessive die Struktur des Horts am Standort Heinrich-Köhler-Schule ersetzen.