Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Evaluationsbericht zur Umsetzung der deliberativen Prinzipien vorgelegt

November 2015

 Gemeinsam mehr erreichen
© Coloures-pic/fotolia

Um die Frage zu beantworten, wie erfolgreich der an deliberativen Idealen orientierte Bürgerdialog im Handlungsfeld "lokale Bildungslandschaft" war, wurde Prof. Dr. Gary S. Schaal von der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr von der Stadt Mannheim und dem vhw damit beauftragt, den Dialogprozess wissenschaftlich zu evaluieren (Evaluationsbericht). Zugrunde gelegt wurden dabei die Kriterien (a) Inklusion und Aktivierung, (b) Deliberation, (c) Entscheidungsrelevanz und (d) Beteiligungskultur.

Im Rahmen der Evaluation sind zwei Bewertungsansätze zur Anwendung gekommen. Zum einen wurde die Frage gestellt, wie der durchgeführte Bürgerdialog im Vergleich "zum Üblichen" zu bewerten ist. Zum anderen wurde das Delta zwischen dem im Bildungsdialog Erreichten und dem deliberativen Ideal analysiert. Während der erste Bewertungsansatz darauf abzielt, die Wirkung der einzelnen Prozesselemente herauszustellen, deckt der zweite Ansatz die noch nicht ausgeschöpften Potenziale im Hinblick auf eine Annäherung an das deliberative Ideal auf. Hieraus können schließlich Handlungsempfehlungen für spätere Beteiligungsverfahren abgeleitet werden.

Das Evaluationsteam um Prof. Schaal kam zu dem Ergebnis, dass der "Dialog lokale Bildungslandschaft Neckarstadt-West" ein komplexer, thematisch sehr anspruchsvoller Beteiligungs- und Forschungsprozess war, der Modell- oder Pilotcharakter besitzt, aus dem wichtige Anregungen für die Prozessgestaltung späterer Beteiligungsverfahren gewonnen werden können. Positiv zu benennen ist bspw. die Inklusion der bislang Stimmlosen durch milieuorientierte Gruppengespräche und aufsuchende Interviews von Kulturdolmetscherinnen. Das Team spricht sich darüber hinaus für eine weitere Verzahnung der Handlungsfelder Bildung und Stadtentwicklung aus und empfiehlt den begonnen Prozess zu verstetigen, bspw. durch eine jährliche Berichterstattung der relevanten Akteure aus Verwaltung und Politik.

Evaluationsbericht