Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Gesprächsreihe mit Bewohnergruppen in EFH-Gebieten und Großwohnsiedlungen

Februar 2019

Ins Gespräch miteinander kommen! Diese Aufforderung aus den aktuellen gesellschaftlichen Diskursen gilt insbesondere für die Quartiere und Nachbarschaften von Unterkünften für Geflüchtete. Vor diesem Hintergrund hat der vhw in Zusammenarbeit mit der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, den jeweils zuständigen Bezirksverwaltungen und BENN-Managern (Programm: "Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften") sowie den Sozialforschern von Sinus Berlin eine eigene Gesprächsreihe konzipiert, bei der zufällig ausgewählte Bewohnergruppen insbesondere von Einfamilienhausgebieten (EFH-Gebieten) und Großwohnsiedlungen zu Wort kommen und sich zu Fragen der Quartiers- und Nachbarschaftsentwicklung äußern können. Nach einem gelungenen Auftakt in Spandau, Falkenhagen, beginnen derzeit die Gespräche in zwei weiteren Berliner Stadtteilen.