Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Integrationspreis verliehen und Engagement vielerorts geehrt

Juni 2017

Foto von der Preisverleihung "Integrationspreis 2017"
© Jann Wilken

Die Preisträger des am 13. Juni 2017 verliehenen Integrationspreises sind die Projekte "Rheinsberger Model" (Bild) und "Flüchtlingen ein Gesicht geben". Der Preis wurde im Rahmen des 11. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik  in zwei Kategorien ("Nachbarschaften" und "Netzwerke") vergeben. Die Jury war beeindruckt von der Qualität und Vielfalt der vielen eingereichten Projekte. "Die Auswahl ist uns nicht leichtgefallen. Die eingereichten Projekte und Initiativen sind hervorragende Beispiele dafür, wie Konflikten innerhalb von Nachbarschaften begegnet werden kann. So kann Integration gelingen!", so die Einschätzung des Juryvorsitzenden Mitri Sirin. Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesbauministerium, zeichnete gemeinsam mit den Auslobern die Preisträger für ihr umfassendes Engagement aus. "Wir ehren heute herausragende Projekte, die den Gedanken der Integration in den Wohnquartieren und Nachbarschaften beispielhaft umgesetzt haben. Ihr Engagement in ihren Nachbarschaften für die Gesellschaft ist vorbildlich. Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich und wünschen Ihnen alles Gute für ihre weitere Arbeit", erklärte Pronold anlässlich der Preisverleihung.

Pressemitteilung 

Zum Integrationspreis