Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Kiel Economics legt Endbericht zum Forschungsprojekt "Institutionelle Investoren als Kapitalgeber für den kommunalen Wohnungsbau" vor

Juni 2019

Baustelle
©Calado.fotolia

 Im Auftrag des vhw untersuchte das Forschungsinstitut Kiel Economics mögliche Kooperationsmodelle zwischen Kommunen und institutionellen Investoren, die eine Ausweitung des preisgünstigen kommunalen Wohnungsbaus unterstützen sollen. Ausgangspunkt der im Endbericht beschriebenen und analysierten Kooperationsformen waren Überlegungen, mit Hilfe derer sowohl neue Finanzierungsquellen zur Stärkung der kommunalfiskalischen Handlungsfähigkeit erschlossen als auch angesichts der andauernden Niedrigzinsphase neue Anlageoptionen mit einem attraktiven Rendite-Risiko-Profil für institutionelle Investoren ermöglicht werden sollen.

Kiel Economics zeigt im Rahmen dieser Studie verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten einer Zusammenarbeit auf und diskutierte ihre jeweiligen Vor- und Nachteile mit Blick auf die Verteilung der Eigentumsverhältnisse des Wohnungsbestandes, den angestrebten Kooperationshorizont, mögliche Ausstiegsstrategien und den rechtlichen Rahmen. Darüber hinaus wurde ein Vergleich mit bereits bestehenden Alternativen einer Zusammenarbeit von Kommunen und Investoren vorgenommen und die zu erwartenden (ökonomische) Wirkungen auf den Wohnungsmarkt und die kommunalen Handlungsspielräume abgeschätzt.

Das Institut kam schließlich zu dem Ergebnis, dass trotz der Niedrigzinsphase und des hohen Wohnungsneubaubedarfs im bezahlbaren Wohnsegment, angesichts der derzeitigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen die in dieser Studie skizzierten Finanzierungsmodelle nicht wirtschaftlich und damit nur schwer zu realisieren seien; was jedoch nicht mit einer grundsätzlichen konzeptionellen Schwäche der angedachten Kooperationsformen gleichzusetzen sei. Vielmehr bestünden durchaus realistische Szenarien, wie bspw. ein mittelfristiger Anstieg der Finanzierungskosten im Wohnungsbau oder ein Abebben der guten konjunkturellen Entwicklung, sodass die in dieser Studie beschriebenen Modelle doch in den Fokus der genannten Akteure geraten könnten.


Zwischenbericht zum Forschungsprojekt "Institutionelle Investoren als Kapitalgeber für den kommunalen Wohnungsbau" vorgelegt

August 2018: Die Rahmenbedingungen für eine Kooperation von institutionellen Investoren und Kommunen im bezahlbaren Wohnungsbau sind günstig. Die Schaffung von kommunalem Wohnraum kann für institutionelle Investoren grundsätzlich eine Anlageform darstellen – zu diesem Ergebnis kommt das Institut Kiel Economics Research & Forecasting in einem Zwischenbericht, der im Rahmen des Forschungsprojekts "Institutionelle Investoren als Kapitalgeber für den kommunalen Wohnungsbau" erarbeitet wurde.Angesichts hoher Miet- und Preissteigerungen in den wachsenden Stadtregionen, niedriger Kapitalmarktrenditen und geringer kommunalfiskalischer Handlungsspielräume wurde das Forschungsinstitut Kiel Economics Research & Forecasting im Frühjahr dieses Jahres mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt, in der eine Zusammenarbeit von institutionellen Investoren und Kommunen zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum untersucht werden soll. Der nun vorgelegte Zwischenbericht skizziert mögliche Kooperationsmodelle, die sich mit Blick auf Eigentumsverhältnisse, Zeithorizont, Ausstiegsszenarien und rechtliche Rahmenbedingungen unterscheiden.


Forschungsprojekt "Institutionelle Investoren als Kapitalgeber für den kommunalen Wohnungsbau" gestartet

März 2018: Die Entwicklungen auf den Wohnungsmärkten in den wachsenden Stadtregionen machen deutlich, dass die bestehenden Instrumente der Bestandspolitik und zur Förderung des preisgünstigen Wohnungsbaus nicht ausreichen. Der vhw hat daher das Institut Kiel Economics Research & Forecasting damit beauftragt, im Rahmen einer Machbarkeitsstudie herauszufinden, ob – und wenn ja, wie – die Interessen und Bedarfe von institutionellen Investoren und Kommunen in Zeiten geringer Kapitalmarktrenditen sowie geringer kommunalfiskalischer Handlungsspielräume gewinnbringend für den bezahlbaren Wohnungsbau zusammengeführt werden können. Für das Projekt wird ein Bearbeitungszeitraum von zehn Monaten angesetzt, sodass die Ergebnisse für Dezember 2018 erwartet werden.


Forschungsprojekt "Institutionelle Investoren als Kapitalgeber für den kommunalen Wohnungsbau" ausgeschrieben

November 2017: Die Einreichungsfrist endet am 15. Januar 2018. Ziel des Projekts ist es zu untersuchen, welche konkrete Gestalt ein solches Modell im Detail haben müsste, um den Interessen aller involvierten Akteure gerecht zu werden, wo und unter welchen lokalen Rahmen- und Marktbedingungen solche Modelle zu realisieren wären sowie welchen Beitrag sie dort zur Versorgung einkommensschwächerer Gruppen leisten könnten.

Projektinformation

Projektleitung

Bernd Hallenberg
Tel.: 030 390473-210
E-Mail: bhallenberg@vhw.de

Fabian Rohland
Tel.: 030 390473-225
E-Mail: frohland@vhw.de


Projektpartner

Kiel Economic Research


Projektdauer

November 2017 bis Oktober 2019