Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Quantitative Netzwerkanalyse unter Bildungsakteuren gestartet!

November 2016

Bildung, Bibliothek
© Stokkete.fotolia

In der zweiten Novemberwoche startet im Quartier Flughafenstraße (Berlin Neukölln) eine Netzwerkanalyse der lokalen Bildungslandschaft. Sie basiert auf qualitativen Explorations- Gesprächen mit lokalen Bildungs- und Stadtentwicklungsexperten wie auch mit Schülerinnen und Schülern, die der vhw von Mai bis Oktober 2016 durchgeführt hat.

Ziel dieser Netzwerkanalyse ist es, die Abhängigkeiten, Kooperationen und offenen Synergie-Potenziale der verschiedenen Akteure der lokalen Bildungslandschaft zu untersuchen. Auch wenn wir wissen, dass bereits viele gute Kooperationsstrukturen bestehen: Die Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure vor Ort soll in Zukunft noch reibungsloser funktionieren. Unser Anliegen ist es dabei, die Bildungschancen junger Menschen im Quartier nachhaltig zu verbessern.

Im Fokus dieser Netzwerkanalyse stehen mit insgesamt 40 Einrichtungen aus Neukölln und darüber hinaus auch Akteure, deren Tätigkeitsfeld über die formale Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen hinaus geht. Untersucht werden insbesondere die Handlungsfelder Sport, Sprache, Kunst und Kultur, denn hier scheinen die Arbeitsschwerpunkte der lokalen Bildungslandschaft zu liegen. Die Netzwerkanalyse beinhaltet auch eine Umfrage zu den inhaltlichen Prioritäten der Akteure bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vor Ort, von der wir uns Impulse für die Aktualisierung des integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzepts des Quartiers Flughafenstraße erwarten.

Die Erhebung findet im November statt. Ergebnisse werden Anfang 2017 im Rahmen von Experten-Gesprächen sowie dem regelmäßigen Treffen der „Netzwerkrunde Bildung Neukölln-Flughafenstraße“ vorgestellt.