Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Über 60 Bürgerinnen und Bürger zu den Themen Wohnen, Gewerbe, Verkehr und Freiraum befragt

Februar 2016

Symbolbild Menschen in der Stadtgesellschaft
© scusi/Fotolia

Der erste Schritt für eine bürgerorientierte Neuaufstellung des Flächennutzungsplans ist gemacht. Mit über 60 Bürgerinnen und Bürgern wurden Telefoninterviews geführt, um ein ganzheitliches Meinungsbild über die zukünftige Entwicklung der Stadt zu erhalten. Die Interviews boten den Gesprächspartnern die Möglichkeit, ihre Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen zu den Themenfeldern Wohnen, Gewerbe, Verkehr und Freiraum zu äußern. Also jene Themen, die bei Neuaufstellung eines Flächennutzungsplans von besonderer Bedeutung sind. Rund 300 Briefe wurden im Vorfeld verschickt, um die Bewohnerinnen und Bewohner über das Vorhaben zu informieren. Die Ergebnisse der Telefonbefragungen bilden nun eine thematische Grundlage für die geplanten Bürgerveranstaltungen im Herbst 2016.