Umsetzung des digitalen Bauantrags im Rahmen des OZG: Bar-Camp 6. Juli in Ludwigsburg

Juni 2022

Die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes stellt viele Akteure vor eine große Herausforderung. Während der Bund große Fortschritte macht und voraussichtlich die Umsetzungsfrist „Ende 2022“ halten wird, werden viele Kommunen hinter dem vom OZG gesteckten Ziel zurückbleiben.

Die Stadt Ludwigsburg arbeitet in dem mit dtec.bw-Bundesfördermitteln finan­zierten Projekt „Smarte Systemarchitektur für kommunales E-Government“ mit den Kooperationspartnern Helmut-Schmidt-Universität (Hamburg), vhw – Bundes­verband Wohnen und Stadtentwicklung sowie Q | Agentur für Forschung GmbH daran, am Beispiel des digitalen Bauantrags Kommunen in Deutschland bei der Umsetzung des OZG Orientierung und Unterstützung zu geben.

Im Rahmen dieses Projektes laden wir für den 6. Juli 2022 zu einem Austausch zwischen Kommunen aus Baden-Württemberg ein. Mit denen, die vor Ort für das Projekt digitaler Bauantrag verantwortlich sind, wollen wir darüber sprechen, was gut funktioniert, wo es hakt und welche Lösungsideen dafür möglich sind. Wir denken, dass Kommunen schneller und effektiver arbeiten, wenn sie sich untereinander vernetzen und vereint die Herausforderungen der OZG-Umsetzung angehen. Gastgeber ist die Stadt Ludwigsburg.

Das geplante Bar Camp soll Kommunen Erfahrungsaustausch und Vernetzen ermöglichen und dadurch auch konkretes Sachwissen vermitteln. Wir wählen das Bar-Camp als Format, weil es mit offenen Workshops den Austausch über von den Teilnehmenden selbst gewählte Themen in den Mittelpunkt stellt. Es lebt von den Inhalten, die Sie als Teilnehmende mitbringen und bearbeiten wollen. Die Durchführung und den Ablauf bereiten wir mit unseren Projektpartnern vor.

Teilnehmerkreis: max. 20 Kommunen aus Baden-Württemberg, vertreten durch Verantwortliche für den digitalen Bauantrag

Zur Einladung