Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Vertrauen in der Stadtgesellschaft – Verbandstag 2019

November 2019

Etwa 200 Gäste kamen in das Oderberger Bad auf dem GLS Campus in Berlin zum diesjährigen Verbandstag zum Thema "Vertrauen – Transparenz – Kontrolle" am 21. November 2019. Charlotte Britz, stellvertretende Verbandsratsvorsitzende des vhw e. V, und Jürgen Aring als frisch in der zuvor stattgefundenen Mitgliederversammlung erneut gewählter Vorstand vhw e. V. begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Unsere Gäste kamen aus kleinen, mittleren und großen Städten, aus Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Baden-Württemberg, aus Wissenschaft, Kommunalpolitik und Zivilgesellschaft und waren von dem inhaltlichen Programm angetan. In der Keynote "Die Stadt als Reallabor der Demokratie und des gesellschaftlichen Zusammenhalts" votierte Prof. Edda Müller, Politikwissenschaftlerin, für das Zurückholen des Vertrauens. Personalabbau, der schlanke Staat und die Liberalisierung der Daseinsvorsorge hat den aktuellen Zustand mitbefördert. Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk sprach in seinem Vortrag zur Frage "Verlust des Kommunalen? Lokale Demokratie im Spannungsfeld zwischen Vertrauen und Misstrauen" die Lage kommunaler Gremien an und verwies darauf, wieder mehr Menschen für diese Ämter in Räten etc. begeistern zu müssen. Verena Jaeschke erläuterte den Wert des Vertrauens bei diesem großen Bauprojekt Oderberger Bad, welches ein mittelständisches Familienunternehmen ohne öffentliche Mittel in guter Kooperation mit Architekten, Banken, Kommunalpolitik und Kommunikation stemmte und unser Tagungsort war. Eine lebendig von Dr. Frank Jost, vhw, moderierte Diskussionsrunde zu "Vertrauen – DNA lebendiger Stadtentwicklung?" holte die Perspektiven aus Wohnungswirtschaft, Kommunalpolitik, Stadtforschung und Gestaltung/Architektur dafür ein. Den Abschluss bildete ein Vortrag von Prof. Klaus Selle, der uns die Hürden und häufigen Fehler in der Kommunikation bei gut gemeinter Beteiligungspraxis unterhaltsam vor Augen führte – umfassender ausgeführt in Schriftenreihe Nr. 15 "Öffentlichkeitsbeteiligung in der Stadtentwicklung". Ein Bericht zum Verbandstag 2019 erscheint ausführlich in der nächsten "Forum Wohnen und Stadtentwicklung! 1/2020 im Januar/Februar 2020.