Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

vhw-Migrantenmilieu-Survey vor Mitgliedern des Integrationsrates Köln präsentiert

Mai 2019

Die aktuellen Untersuchungsergebnisse des Migrantenmilieu-Surveys des Bundesverbandes für Wohnen und Stadtentwicklung in Berlin (vhw) beschäftigten am Montag, 27. Mai 2019, die Mitglieder des Integrationsrates in Köln. Bei der Sitzung, an der auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker teilnahm, fasste Bernd Hallenberg (Bild), stellvertretender Vorstand des vhw, die Kernaussagen der Studie in einem Vortrag zusammen. Link


Integration aus verschiedenen Perspektiven betrachtet

Februar 2019: Migration und Integration spielen eine besondere thematische Rolle in der vhw-Forschung, denn die Entwicklung hin zu einer vielfältigen Gesellschaft benötigt sehr viel Wissen über diese Veränderungen und ihre damit verbundenen Herausforderungen.

Mit dem vhw-Migrantenmilieu-Survey 2018 hat der vhw erneut zentrale Ergebnisse auf eine sich stetig  verändernde Vielfalt in der Gesellschaft erarbeitet. Mit "überwiegend gelungen" bewerten die Befragten ihre Integrationserlebnisse und -erfahrungen in Deutschland. Erfragt wurde im Survey u. a. das Verhältnis zu Institutionen und Politik, das Zusammenleben mit Deutschen, die Familienorientierung und Kontaktoffenheit, die Einstellungen zu Religion und Nachbarschaft, aber auch zu Teilhabe, den Wohnwünschen und Diskriminierungserfahrungen. Aus dem Survey entstanden verschiedene Materialien (Broschüre, vhw-Schriftenreihe Nr. 10) unterschiedlicher Datentiefen, aber auch Einzelbeiträge, die gezielt Themen wie das Zusammenleben und die Einstellung zur Religion aufbereiten.

Mit inzwischen acht vhw-werkStädten seit Dezember 2016 beschreibt der vhw das Thema mit den Perspektiven Geflüchteter im Prozess des Ankommens und neuen Millieuerkenntnissen –  beides aus den ersten qualitativen Erkenntnissen der Studie.  In drei werkStadt-Ausgaben: Nr. 26, 27 und Nr. 28 betrachtet er Integration aus einer Gesamtperspektive zu den Gelingensbedingungen von Bildung und Sprache, Berufsausbildung sowie der Eingliederung in den Arbeitsmarkt und der aktuellen  Wohnraumversorgung.

Und wie sieht es vor Ort in den Kommunen aus, wo die Integration stattfindet? Zwei vhw werkSTÄDTE (Nr. 10 + 29) analysierten in einem zeitlichen Abstand von einem Jahr die Ausrichtungen ausgewählter Integrationskonzepte. Aktuell befinden sich großstädtische Konzepte in einem Wandel und kleinstädtisch-ländliche Konzepte im Kommen.

"Vielfalt und Integration" war das Schwerpunktthema der Verbandszeitschrift "Forum Wohnen und Stadtentwicklung", Nr. 5/2017. Zehn Autoren nahmen zentrale Fragestellungen in die Betrachtung: von den Anforderungen vor Ort für Kommunen, über die politische Teilhabe von Migranten*innen bis zur Frage, ob wir nicht in den Städten eher einen Lebenstilkonflikt haben.

Der vhw nimmt für die Themen Migration und Integration einen facettierten Blick auf deren Herausforderungen, Gelingensbedingungen und Hemmnisse ein und veröffentlicht gewonnene  Erkenntnisse in diversen Formaten. Gleichzeitig bietet der vhw-Fortbildungsbereich Veranstaltungen  zum Thema an, in denen u. a. auch die Ergebnisse aus der Forschungsarbeit einfließen und somit bei kommunalen Mitarbeitern und Entscheidern sowie deren Partnern als Hilfestellung im Arbeitsalltag genutzt werden können.

Projektinformation

Projektleiter
Bernd Hallenberg
Tel.: 303 390473-130
E-Mail: bhallenberg@vhw.de


Projektmaterial

Migranten, Meinungen, Milieus – vhw-Migrantenmilieu-Survey 2018


vhw-Schriftenreihe

Nr. 10: Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Deutschland

Nr. 6: Geflüchtete in der Sozialen Stadt


vhw werkSTÄDTE
Nr. 29: Kommunale Integrationskonzepte

Nr. 28: Wo steht die Integration der Geflüchteten Anfang 2019? Die Entwicklung am Arbeitsmarkt und die Wohnungsversorgung

Nr. 27: Wo steht die Integration der Geflüchteten Anfang 2019? Einstiegsförderung, Brückenbauer und Berufsausbildung

Nr. 26: Wo steht die Integration der Geflüchteten Anfang 2019? Bildungsstand, Integrationskurse und Sprache

Nr. 15: Wo steht die Integration Geflüchteter im Herbst 2017?

Nr. 14: Unser Leben in Deutschland – die neuen Migrantenmilieus

Nr. 13: Sicherheit, Stabilität – aber auch Irritationen: Perspektiven von Geflüchteten im Prozess des Ankommens

Nr. 10: Integration oder der Umgang mit Vielfalt – kommunale Integrationskonzepte in Deutschland


Pressemitteilung und zwei Themenbeiträge:
"Zusammenleben" und "Einstellung zur Religion"


Forum Wohnen und Stadtentwicklung
Nr. 5/20178 mit dem Schwerpunktthema "Vielfalt und Integration"

Fortbildung zum Thema Integration