Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNachricht

Wie beeinflussen digitale Medien das analoge Gemeinschaftsleben? Beispiel Paderborn-Elsen

Juni 2017

©Lorelyn.Medina.fotolia.com

Das Projekt "Vernetzte Nachbarn" möchte verstehen lernen, wie digitale Medien auf das analoge Gemeinschaftsleben in Nachbarschaften wirken. Dafür nehmen wir vier Nachbarschaften genauer unter die Lupe. Inzwischen ist die Feldforschung angelaufen, unser erster Ortsbesuch führte uns nach Paderborn-Elsen. Dort trafen wir Experten für analoge und digitale Nachbarschaft und besuchten eine Veranstaltung der Nachbarschaftsplattform Lokalportal.

Unsere erste Anlaufstelle war der Heimat- und Verkehrsverein Elsen (HVV), der sich um die Dokumentation der Ortsgeschichte sowie die Pflege von lokalen Traditionen bemüht. Franz Kürpick, der das Ehrenamt des Ortschronisten innehat, und Rolf-Dieter Müller, pensionierter Archivar und ehemaliges Vorstandsmitglied des Vereins, gaben uns einen Überblick über die Geschichte und aktuelle Entwicklungen in Elsen. Mehr Information


In unserer Online-Umfrage haben wir Nachbarschaften, die im Netz miteinander kommunizieren, befragt und auf einer Deutschlandkarte verortet. Parallel dazu erforschten wir die aktuelle Landschaft der digitalen Nachbarschaftsplattformen in Deutschland. Durch Recherchen und Interviews haben wir bereits gute Erkenntnisse gewonnen:
Das Angebot an digitalen Nachbarschaftsplattformen ist vielfältig. Es reicht vom selbst organisierten Stadtteilforum bis zur professionellen, bundesweiten Smartphone-App.
Genauso unterschiedlich sind die hinter den Angeboten stehenden Organisatoren. Junge Unternehmer haben ebenso wie die Politik und zivilgesellschaftliche Initiativen das Thema für sich entdeckt und eigene Formate entwickelt. 

Zum Erklärvideo

Zum Portal www.vernetzte-nachbarn.de