Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungDetails

Praxislehrbuch Vergaberecht – Das neue Lehrbuch zum Vergaberecht

Praxislehrbuch Vergaberecht

Kai-Uwe Schneevogl, Jan Peter Müller
1. Auflage, 200 Seiten, DIN-A5 broschiert
Bonn, voraussichtlich Mai 2018

Einzelpreis: 33,50 € zzgl. Versandkosten
ISBN: 978-3-87941-978-4 – JETZT VORBESTELLEN!

Bestellen

Vergaberecht verstehen und die rechtssichere Durchführung von Vergabeverfahren sind möglich!

Das Praxislehrbuch Vergaberecht zeigt, wie das schier undurchdringlich erscheinende Vergaberecht von den Auftraggebern genutzt werden kann, um einen Auftrag erfolgreich und effizient vergeben zu können. Das Lehrbuch zeigt in leicht verständlicher Weise die maßgeblichen Leitlinien auf, die hierfür entscheidend sind. Dabei berücksichtigt es alle Stadien eines Vergabeverfahrens von der Strukturierungsphase, über die Bekanntmachung, die Prüfung und Wertung der Angebote bis hin zum Zuschlag.

Das öffentliche Auftragswesen und damit auch das gesamte Vergaberecht haben in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. War es früher allein Teil des Haushaltsrechts und insoweit reines Binnenrecht der Verwaltung, hat es sich spätestens mit der Einführung eines eigenständigen Rechtsschutzsystems im Oberschwellenbereich in den vergangenen 20 Jahren zu einem eigenständigen, voll entwickelten, aber in unterschiedliche Rechtsregime (Gesetze, Rechtsverordnungen, Erlasse, etc.) zersplitterten Rechtsgebiet entwickelt. Seither ist das Vergaberecht traditionell einer hohen Dynamik in der Rechtsetzung und Rechtsprechung unterworfen, was die ohnehin bereits bestehende Komplexität des Rechtsgebietes noch erhöht. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine rechtssichere Vergabe öffentlicher Aufträge werden insofern zunehmend anspruchsvoller. Hier will das Praxislehrbuch Vergaberecht ansetzen und dem Leser einen Überblick über das Vergaberecht und dessen Leitlinien geben. In einfacher Sprache und unter Zuhilfenahme vieler Schaubilder soll dieses Buch eine Anwendungshilfe für die Praxis sein. Getreu dem Motto "komplizierte Materie muss nicht auch noch kompliziert dargestellt werden" richtet sich das Buch deshalb insbesondere an Praktiker und auch Nicht-Juristen, die eine Vergabe rechtssicher gestalten wollen.

Inhaltliche Schwerpunkte

I. Einleitung

II. Rechtliche Grundlagen des Vergaberechts

III. Zwecke und Grundsätze des Vergaberechts

IV. Anwendungsbereich des Vergaberechts

V. Schwellenwerte und Wertgrenzen

VI. Dokumentation, Vergabevermerk

VII. Kommunikation und E-Vergabe

VIII. Vergabeverfahrensarten

IX. Allgemeiner Ablauf eines Vergabeverfahrens

X. Auswertung der Angebote

XI. Abschluss des Vergabeverfahrens

XII. Vergabebekanntmachung und Bekanntmachung über Auftragsänderungen

XIII. Vertragsänderungen nach Abschluss des Vergabeverfahrens

XIV. Rechtsschutz

Zu den Autoren

Dr. Kai-Uwe Schneevogl ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht und Partner der Sozietät GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB. Er hält seit über 17 Jahren regelmäßig Vorträge und Schulungen im Vergaberecht im gesamten Bundesgebiet und hat sich als Autor und Kommentator zahlreicher vergaberechtlicher Publikationen hervorgetan.
Dr. Jan Peter Müller ist Rechtsanwalt bei der Sozietät GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB. Zudem ist er Lehrbeauftragter für internationales öffentliches Recht an der Hochschule in Worms, hält Vorträge und Schulungen zum Vergaberecht und ist Autor vergaberechtlich geprägter Publikationen.