Heft 4/2006 vhw Verbandstag 2006 "Mittendrin statt nur dabei – Bürger entwickeln Stadt"

Sonntagsreden und Alltaghandeln wollen oft nicht recht zueinander passen. Das gilt auch für die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Entwicklung ihrer Quartiere und Städte. Nun hat der vhw das neue Gesellschaftsverständnis von der Bürgergesellschaft im aktivierenden und ermöglichenden Staat aufgegriffen und zur Leitlinie seiner künftigen Verbandspolitik gemacht. Das Heft widmet sich sowohl diesem "Perspektivwechsel" hin zur Bürgersicht auf Stadtplanung und -entwicklung als auch dem neuen Rollenverständnis der Akteure sowie der neuen Aufgabenteilung von Staat, Bürger und Unternehmen.


FWS 4/2006 : Einzelbeiträge zum Download


Editorial



Politik


Bundesminister Wolfgang Tiefensee

Bürgergesellschaft und nachhaltige Stadtentwicklung


vhw


Dr. Frank Jost, Thomas Perry

Mein Haus – mein Quartier – meine Stadt.
Ergebnisse der Trendbefragung 2005 zum Thema Partizipation

Dr. Frank Jost

Wer, wie, was ? 2 Wieso, weshalb, warum? Teilhabe an der Stadtentwicklung auf neuen Wegen


Stadtentwicklung


Prof. Dr. Herfried Münkler

Was bewegt die Zivilgesellschaft, und wohin führt das?

Prof. Dr. Annette Zimmer

Bürgerschaftliches Engagement – Grundlage für ein neues Verhältnis zwischen Bürger und Staat

Edda Müller, Carel Mohn

Die Stadt braucht Bürger – aber braucht sie Verbraucher?
Bürgerschaftliches Engagement, Stadtentwicklung und Verbraucherpolitik

Holger Backhaus-Maul

Unternehmen in der Bürgergesellschaft

Heike Skok

Wohnen und Mehr – Engagement und Kooperationen der WOGENO München


WohnMarktEntwicklung