Heft 6/2006 Neue Investoren auf dem Wohnungsmarkt – Transformation der Angebotslandschaft

Wie ist es um die Rolle der kommunalen Wohnungsunternehmen bestellt, insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Kapitalmarkt über seine "opportunity fonds" diesen Markt für sich entdeckt hat? Nun liegen die ersten Ergebnisse einer vom vhw und seinen Projektpartnern Deutscher Mieterbund und Verbraucherzentrale Bundesverband durchgeführten Untersuchung zum Berliner Wohnungsmarkt vor. Eine breite Diskussion vom Börsengang bis zur Stadtrendite bereichert dieses Heft und die Diskussion über Fluch oder Segen der so genannten "Heuschrecken".


FWS 6/2006 : Einzelbeiträge zum Download


Editorial


Peter Rohland

Kommunale besser als Private?


Stadtentwicklung


Richard Haimann

Die Ära der Schulden-Strategie nähert sich ihrem Ende

Christian Ulbrich

Der Gang an die Börse – Folgen für Geschäftsstrategie und operatives Management

Burkhard Ulrich Drescher

Private Equity und deutsche Wohnungsportfolios – kurzfristiger Exit oder nachhaltiges Engagement?

Volker Riebel

Stabilisierung von Wohnsiedlungen durch sozialverträgliche Eigentumsbildung

Helmut Trappmann, Thomas Kallenbrunnen

Kommunale Wohnungsbestände – ein Auslaufmodell?

Joachim Schwalbach, Anja Schwerk, Daniel Smuda

Stadtrendite – der Wert eines Unternehmens für die Stadt

Guido Spars, Michael Heinze

Stadtrendite statt Rendite?
Ansätze zur Erfassung stadtwirtschaftlicher Vorteile durch kommunale Wohnungsunternehmen


Nachrichten



WohnMarktEntwicklung