Heft 5/2006 vhw Verbandstag 2006; BauGB-Novelle

Heft 5/2006 beinhaltet die Fortsetzung der Diskussion um Bürgerengagement und Bürgerorientierung vor dem Hintergrund des Leitbildes Bürgergesellschaft. Dieses erfordert eine erweiterte Form der Teilhabe in den Gestaltungs- und Entscheidungsprozessen der Stadtentwicklung. Ein weiterer Schwerpunkt des Heftes besteht in der kontroversen Diskussion der BauGB-Novelle zur Stärkung der Innenentwicklung, in der der Position des Bauministeriums auch kritische Stellungnahmen gegenübergestellt werden. Auch der vhw ist mit einer Stellungnahme vertreten.


FWS 5/2006 : Einzelbeiträge zum Download


Editorial


Peter Rohland

Weniger ist mehr


vhw


Dr. Frank Jost

Mittendrin statt nur dabei – Bürger entwickeln Stadt

vhw

Neuwahl der Gremien des vhw

Prof. Dr. Klaus Selle

Bürgerengagement und Bürgerorientierung in Quartier und Stadt. Von der Ausnahme zur Regel?

Carola Scholz

Stadtentwicklung braucht Beteiligungskultur – Bürgerorientierung als kommunale Gesamtstrategie

Oliver Kuklinski

Stadtteil als Marke – Imagebildung durch Bürger


Stadtentwicklung


Prof. Dr. Wilhelm Söfker

Zum Entwurf eines Gesetzes zur Erleichterung von Planungsvorhaben für die Innenentwicklung der Städte

Eberhard Bartholomäi

Stärkung der Innenentwicklung – eine Gesetzesnovelle, die besser unterbliebe

Prof. Dr. Christoph Moench

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Verwaltungsrecht zum Entwurf eines Gesetzes zur Erleichterung von Planungsvorhaben für die Innenentwicklung der Städte

Prof. Dr. Beate Jessel, Kerstin Berg

Bebauungspläne der Innenentwicklung – ein geeignetes Instrument zur Planungsvereinfachung und -beschleunigung?

vhw

Stellungnahme des vhw zum Entwurf eines Gesetzes zur Erleichterung von Planungsvorhaben für die Innenentwicklung der Städte


WohnMarktEntwicklung