Heft 4/2018 Zivilgesellschaft baut Stadt

Damit Partizipation gelingen und das Zusammenleben in einer Stadt, in einem Stadtteil gewinnen kann, braucht es eine starke unabhängige Zivilgesellschaft und Brückenbauer. Diese Menschen sind sehr rar in unserer Gesellschaft, Gelegenheiten dies zu lernen ebenfalls. Genau diese Menschen entwickeln sich in Bürgerplattformen. Was die Menschen am meisten begeistert, ist das voneinander und miteinander lernen und zu erleben, wie gesellschaftliche Veränderung und Zusammenhalt möglich werden. Community Organizing will dazu beitragen, dass sich eine initiierende, politische und nachhaltige Form der zivilgesellschaftlichen Selbstorganisation etabliert, die eindeutig der jetzigen Vielfalt der Gesellschaft Rechnung trägt.

Inhalt

FWS 4/2018 : Einzelbeiträge zum Download


Editorial



Bürgergesellschaft


Ein Gespräch mit Urban Catalyst aus Berlin

Neue urbane Akteure in der Stadtentwicklung

Ein Interview mit Prof. Dr. Paul Scheffer von der Tilburg University

Diversität als Herausforderung für soziale Kohäsion


vhw


Ein Interview zu den bodenpolitischen Herausforderungen mit Prof. Dr. Jürgen Aring

„Nichts zu tun, wäre sozial und ökologisch verantwortungslos“


Nachrichten


Fachliteratur


WohnMarktEntwicklung


Bernd Hallenberg

Die regionale Bautätigkeit 2017