Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungDemokratische Deliberation

Demokratische Deliberation


Das Subcluster "Demokratische Delibertion" befasst sich mit den deliberativen Formaten von Demokratie, die in den innovativen Rahmen der repräsentativen Demokratie eingebettet sind. Das sind jene, die eine politische Entscheidung auf Basis transparenter, möglichst vollständiger Information durch die faire und gleichberechtigte Beratschlagung aller Akteure "auf Augenhöhe" vorbereiten oder in Form einer entsprechenden Beschlussempfehlung niederlegen. Entscheidend für den Erfolg einer solchen Beratschlagung, z. B. in einer repräsentativ zusammengesetzten Bürgerjury, ist der "zwanglose Zwang des besseren Arguments" (Habermas), der ggf. zum bestmöglichen Ergebnis im Sinne des Allgemeinwohls führt.

Gegenstand der wissenschaftlichen Arbeit des vhw sind vor diesem Hintergrund die Weiterentwicklung, Anwendung, Analyse und Qualitätskontrolle (Evaluation) von qualitativ hochwertigen und gesellschaftlich inklusiven Formen einer deliberativen Mitwirkung der Bürger bei der Gestaltung der lokalen Demokratie sowie die Schnittstellen zwischen demokratischer Deliberation und den Strukturen, Prozessen, Formaten und Akteuren der repräsentativen Demokratie.


Aktuelles

Juni 2019

Politische Partizipation marginalisierter Menschen: Forschungsprojekt startet

Das vhw-Forschungsprojekt "Neue Beteiligung und alte Ungleichheit?" startet unter der Leitung von Professor Norbert Kersting, Institut für Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Im Auftrag des vhw werden vergleichend politische Ermöglichungsräume,...

mehr

Januar 2019

In eigener Sache: Forschungsprojekt ausgeschrieben

"Neue Beteiligung und alte Ungleichheit? Politische Partizipation marginalisierter Menschen"
Ziel des Forschungsprojekts ist es, eine Vergleichsstudie zu erstellen, die die Rahmenbedingungen des politischen Engagements sozial benachteiligter Menschen jenseits des Systems der repräsentativen...

mehr

Dezember 2018

GEMEINSAM Berlin gestalten

Im Beisein der Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement Sawsan Chebli fand am 18. Dezember 2018 in der Berliner Alex-Halle die Auftaktveranstaltung der Reihe "GEMEINSAM Berlin gestalten" statt – einem Gemeinschaftsprojekt der Senatskanzlei des Regierenden Bürgermeisters von Berlin...

mehr

Oktober 2018

Allianz für die Demokratie

Auf Einladung des vhw hat sich am 18./19.10.2018 der Arbeitskreis "Breite Beteiligung" in der "Allianz Vielfältige Demokratie" zu einer gemeinsamen Sitzung in Berlin getroffen. Die vierzehn Beteiligungsexperten und -expertinnen aus der ganzen Bundesrepublik befassten sich über zwei Tage...

mehr

Mai 2018

Evaluation und Beratung des "Verbündeten-Netzwerks" auf den Hamburger Elbinseln

Es geht weiter! Der vhw führt die Evaluation und Beratung der Bürgerbeteiligung auf den Hamburger Elbinseln fort. Von Mai 2018 bis Mai 2019 begleitet der vhw gemeinsam mit Prof. Gary Schaal von der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg das Beteiligungs-Projekt "Verbündeten-Netzwerk". Das...

mehr

April 2018

Fokusgruppengespräche zur "Digitalen Agenda" in Ludwigsburg

Am 12. / 13. April fand die erste Runde der vhw-Fokusgruppengespräche im Rahmen der Bürgerbeteiligung zur Digitalen Agenda Ludwigsburg statt. Drei Fokusgruppen, die sich in ihrer Begeisterung und Skepsis gegenüber dem digitalen Wandel deutlich unterschieden, wurden dazu eingeladen, anhand...

mehr

Februar 2018

Digitale Agenda strategisch aufgesetzt

Die Stadt Ludwigsburg erarbeitet derzeit eine digitale Agenda, mit der sie die anstehenden Prozesse der städtischen Digitalisierung für ihren Verantwortungsbereich aktiv steuern möchte. Wichtiger Bestandteil dieses auf die Zukunft gerichteten Prozesses ist eine intensive Beteiligung der...

mehr

Oktober 2017

Neujustierung der Bürgerbeteiligung

Die vhw werkSTADT Nr. 16 reflektiert  die theoretische Fundierung und praxisbezogene Umsetzung einer neu justierten Bürgerbeteiligung im Rahmen des vhw-Städtenetzwerks und umreißt die bislang nur selten hinterfragten und reflektierten Legitimationserfordernisse von informellen...

mehr

Juni 2017

Projekterfahrungen werden verfügbar gemacht

Auf dem 6. Kongress Städtenetzwerk des vhw, der am 22. Juni 2017 in Mannheim stattfindet, wird der Planungs- und Beteiligungsprozess zur Horner Geest Achse präsentiert und zur Diskussion gestellt.

mehr

Juni 2017

Neue Gutachten zum Thema "Stärkung der lokalen Demokratie"

Mit Fertigstellung der noch unveröffentlichten Gutachten von Prof. Gary Schaal über "Deliberative Systeme I und II" sowie Prof. Gunnar F. Schuppert zu "Good Urban Governance: Aktuelle Herausforderungen und Zukunftsperspektiven lokaler Demokratie" findet der Forschungszyklus zur ...

mehr

Oktober 2016

vhw erarbeitet Leitlinien für eine hochwertige, inklusive Bürgerbeteiligung

Die vhw werkSTADT Nr. 8 reflektiert die erfolgreichen Verfahren der Bürgerbeteiligung im Rahmen des Städtenetzwerks und leitet daraus zehn Leitlinien ab, für hochwertige, inklusive Beteiligungsverfahren.
Zur nachhaltigen Verbesserung einer gesellschaftlich inklusiven, hochwertigen...

mehr

August 2016

Bürgerorientierte Quartiersentwicklung in der "Sozialen Stadt"

Die vhw werkSTADT Nr. 7 stellt zwei Dialogprojekte in Berlin-Neukölln vor, wie Bezirk, Quartier und Bürger mit Unterstützung des vhw Dialogprozesse mit dem Anspruch, fair und gleichberechtigt zu sein, umgesetzt haben.

mehr

November 2015

Evaluationsbericht zur Umsetzung der deliberativen Prinzipien vorgelegt

Um die Frage zu beantworten, wie erfolgreich der an deliberativen Idealen orientierte Bürgerdialog im Handlungsfeld "lokale Bildungslandschaft" war, wurde Prof. Dr. Gary S. Schaal von der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr von der Stadt Mannheim und dem vhw damit...

mehr

Oktober 2015

Anforderungen an eine neue Anlaufstelle im Reuterkiez – Sicht der BürgerInnen aus 30 Interviews und einer Gruppendiskussion

In den vergangenen Wochen hat der vhw Bundesverband im Rahmen der Vorbereitungen zur Einrichtung einer neuen Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger im Reuterkiez  in Zusammenarbeit mit den Stadtteilmüttern Neukölln viele Bewohnerinterviews geführt. Ziel war es, zum einen Bedürfnisse,...

mehr

September 2014

Austausch der Städte: Was gewinnt man mit der Evalution im Städtenetzwerk?

Am 19. September fand zusammen mit kommunalen Vertretern von sieben großen süddeutschen Städten sowie dem vhw (Dr. Thomas Kuder, Stefanie Gutknecht und Fabian Rohland) und Evaluationsexeperten Prof. Gerry Schaal von der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg ein Erfahrungsaustausch statt....

mehr

Mai 2014

Den "Stummen" eine Stimme geben – "Aufsuchende Gespräche" als neuer methodischer Ansatz

Ein zentrales Anliegen aller Projektbeteiligter war und ist es, den Bürgergruppen die Teilhabe am stadtentwicklungspolitischen Diskurs zu ermöglichen, denen partizipative Prozesse bislang nicht bekannt oder deren Teilhabe nicht möglich war. In diesen Fällen ist eine Aktivierung für...

mehr

Juni 2013

Ludwigsburg zur Bilanzveranstaltung ZukunftsWerkStadt am 3. Juni in Leipzig

Neben 14 anderen Städten präsentiert Ludwigsburg in der Posterausstellung "Projekte der ZukunftsWerkStadt" mit Chancen für Ludwigsburg.

mehr
Nachrichtenübersicht