Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungNatur- und Landschaftsschutz - ein (un-)überwindbares Planungshindernis? am 26.08.2019 in Berlin (BB190703)

Veranstaltungsdetails

Referent

Reinhard Wilke

Reinhard Wilke

Richter am Schleswig-Holsteinischen Oberverwaltungsgericht, Schleswig.
Herr Wilke ist im Bausenat des OVG und im Vergabesenat des OLG tätig und Schriftleiter der landesrechtlichen Fachzeitschrift - NordÖR.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Naturschutzrechtliche Vorgaben sind bei nahezu allen Planungs- und Genehmigungsverfahren für Bau- und Infrastrukturvorhaben von Bedeutung. Dabei sind die einzuhaltenden Anforderungen äußerst komplex, dynamisch und in verschiedenen Regelwerken "verstreut". Probleme entstehen insbesondere dann, wenn der Naturschutz nicht rechtzeitig oder nur unzureichend in die Planungen einbezogen wird. Dies kann zu Abwägungsfehlern führen, Klagemöglichkeiten eröffnen und Verlängerungen bei der Umsetzung oder die Verteuerung von Projekten bewirken. Die Umsetzung der EU-Richtlinien zu den FFH- und Vogelschutzgebieten hat unterdessen eine neue Dynamik erlangt. Zahlreiche untere Naturschutzbehörden der Landkreise und kreisfreien Städte erstellen oder aktualisieren derzeit Verordnungen für Natur- und Landschaftsschutzgebiete, die sich in der FFH- und Vogelschutz-Gebiets-Kulisse befinden. Dabei ist das System von Schutzgebieten nach deutschem und europäischem Naturschutzrecht vielfältig. Die unterschiedlichen Schutzkategorien verfolgen unterschiedliche Ziele und können sich in einem Gebiet überlagern. Unser Seminar führt Sie in die Systematik der Vorgaben des Naturschutzrechts ein. Sie erfahren, an welcher Stelle des Planungsprozesses welche Vorgaben relevant und wie diese rechtssicher abzuarbeiten sind.

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Landesbehörden, Landkreisen, Städten und Gemeinden, die mit Fragen des Natur- und Landschaftsschutzes in Verfahren der Bauleit- und Fachplanung befasst oder von diesen betroffen sind; Rechtsanwälte, Fachleute aus Planungsbüros (Landschaftsarchitekten, Stadtplaner), Unternehmen und Verbänden.

Inhaltlich zuständig

Dr. Diana Coulmas

Tel.: 030 390473-420
dcoulmas@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Elke Matz

Tel.: 030 390473-320
Fax: 030 390473-390
gst-bb@vhw.de

Silke Matter

Tel.: 030 390473-325
smatter@vhw.de

Dragana Kurtisevic

Tel.: 030 390473-311
dkurtisevic@vhw.de

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Berlin/Brandenburg
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin

Veranstaltungsort