Migration und Ausländerrecht

Nicht erst seit der der fluchtbedingten Zuwanderung in den Jahren 2015/2016 beschäftigen sich Kommunen mit Fragen gelingender Integration und stehen vor der Herausforderung, einer Vielzahl von Menschen den Zugang zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen oder ganz allgemein Konzepte für eine vielfältige Stadtgesellschaft umzusetzen. Schon immer (wenn auch in anderen Größenordnungen) mussten grundlegende Fragen zur Identitätsklärung, dem Aufenthaltsrecht oder dem Umgang mit Familienangehörigen geklärt und im Rahmen der aktuellen Gesetzeslage angewandt und dabei leicht und verständlich vermittelt werden.

Diese Prozesse sind oft langwierig, fordern viel Geduld und Verständnis auf allen Seiten und erfordern gerade im Hinblick auf die Rechtsprechung höchste Aktualität.

Mit unserem Fortbildungsangebot aus dem Themenfeld Migration und Ausländerrecht wollen wir Ihnen helfen, Ihre wertvolle Arbeit auf hohem Niveau durchzuführen, stets rechtssicher zu agieren und dabei innovative Lösungsansätze für ein gelingendes Zusammenleben in Ihrer Kommune zu vermitteln.


Das nehmen Sie mit

  • Sie bauen Ihre Kenntnisse im Migrationsrecht zielgerichtet aus.
  • Sie erfahren etwas über die Möglichkeiten zur Identitätsklärung von Geflüchteten.
  • Sie erlangen Wissen darüber, wie Sie die Zukunftsfähigkeit Ihrer Kommune sichern, indem Sie ihre Vielfalt nutzen und den Zusammenhalt stärken.
  • Sie erhalten fundierte Antworten auf aktuelle Herausforderungen und Rechtsfragen von Expertinnen und Experten aus der Praxis.
  • Sie können sich mit Kolleginnen und Kollegen anderer Behörden, Einrichtungen und Ämter vernetzen und über Herausforderungen austauschen.

Das könnte Sie interessieren!
 

Möglichkeiten zur Identitätsklärung von Geflüchteten

Termin:
19.10.2022 online | WB221202

Seit Ende 2015 sind zahlreiche Asylsuchende ohne jegliche Dokumente aus ihrem Heimatstaat ins Bundesgebiet eingereist. Aktuell kommen viele Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine hinzu. Ungeklärte Identitäten stellen für die deutsche Verwaltung eine immense Herausforderung dar. Erschwerend kommt hinzu, dass es in den betroffenen Behörden unterschiedliche rechtliche Vorgaben hinsichtlich der Identitätsklärung und den einzufordernden Unterlagen gibt.

Das Webinar vermittelt Behördenbeschäftigten, die mit ungeklärten Identitäten konfrontiert sind, wichtige Grundlagen aus Asyl-, Ausländer-, Personenstands- und Melderecht, die dazu beitragen, das Handeln anderer Behörden besser nachzuvollziehen.

Crashkurs Aufenthaltsrecht

Termine:
01.06.2022 online | WB221206
28.09.2022 online | WB221207
13.12.2022 online | WB221208

Durch Ihren Umgang mit ausländischen Staatsangehörigen müssen Sie sich neu in das Migrationsrecht einarbeiten oder sich einen grundlegenden Überblick über das Aufenthaltsrecht verschaffen? Dann sollten Sie an unserem Webinar zum Aufenthaltsrecht teilnehmen.
Unser Dozent ist Experte des Migrationsrechts und wird Ihnen die wesentlichen Regelungen des Aufenthaltsrechts systematisch und praxisorientiert darstellen. Dabei erläutert er den Verfahrensablauf von der Erteilung eines Aufenthaltstitels entsprechend dem jeweiligen Aufenthaltszweck (Ausbildung, Erwerbstätigkeit, Familiennachzug und humanitäre Gründe) bis hin zu einer möglichen Aufenthaltsbeendigung.


Unsere Themen – eine Auswahl

  • Aktuelles zum Ausländerrecht – Arbeitsmarktzugang und Aufenthaltsgewährung bei nachhaltiger Integration
  • Crashkurs Aufenthaltsrecht
  • Einbürgerung und Staatsangehörigkeit kompakt
  • Erstellung und erfolgreiche Umsetzung kommunaler Integrationskonzepte
  • Fortschreibung kommunaler Integrationskonzepte
  • Neues im Freizügigkeitsrecht
  • Leichte Sprache (Grundlagen und Vertiefung)
  • Möglichkeiten zur Identitätsklärung von Geflüchteten
  • Vielfalt in der Stadt – über Diversität, Teilhabe und Zusammenhalt in der Kommune

Wissen aus der Praxis für die Praxis

Bei unseren Dozierenden handelt es sich um Expertinnen und Experten aus der Praxis, zum Beispiel Integrationsbeauftragte, Juristinnen und Juristen sowie Mitarbeitende von Einbürgerungsbehörden oder Ordnungsämtern. Dadurch erhalten Sie auf Ihre fachspezifischen Fragen Antworten aus dem Hier und Jetzt, wird Wissen nicht nur vermittelt, sondern auch angewandt.



Maximale Flexibilität durch Präsenzveranstaltungen und Webinare

Um ein Maximum an Flexibilität zu gewährleisten, bieten wir den Großteil unserer Veranstaltungen gegenwärtig als Webinare an. Hier ist eine Teilnahme bequem vom Büro oder von zu Hause aus möglich.

Vereinzelt – und wo es die jeweiligen Bestimmungen und Verordnungen zulassen – werden Veranstaltungen auch in Präsenz und vor Ort angeboten.


Sind Sie dabei?

Unser vielseitiges Fortbildungsangebot richtet sich je nach Thema an Leitungen und Mitarbeitende von Fachbehörden, an Mitarbeitende von Beratungsstellen mit Kunden aus (Nicht-/)EU-Mitgliedsstaaten, Integrationsbeauftragte, Kolleginnen und Kollegen der Stadtentwicklungsabteilungen sowie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit Themenschwerpunkt Ausländerrecht/Migrationsrecht.

Wählen Sie hier Ihre Veranstaltung aus

Alle Fortbildungen zum Themenfeld


Nachrichten zum Themenfeld Migration und Ausländerrecht

Lachende Kinder auf einem Spielplatzgerüst

Mai 2022

Baden-Württemberg: Programm für nichtinvestive Städtebauförderung 2022 ausgeschrieben

Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg können seit dem 11. Mai 2022 wieder Anträge für das Programm für nichtinvestive Städtebauförderung (NIS) stellen. Ziel ist die...

mehr
Cover BAMF-Kurzanalyse "Wohnhistorie Geflüchteter in Deutschland"

April 2022

BAMF-Forschungszentrum veröffentlicht Kurzanalyse zum Umzugsverhalten Geflüchteter

Wohin, warum und wie oft sind Geflüchtete seit ihrer Einreise nach Deutschland umgezogen? Und wie lange dauert es, bis sie ein eigenes Zuhause haben? Über das...

mehr
Nachrichtenübersicht

Veranstaltungsempfehlungen

Fortschreibung kommunaler Integrationskonzepte –
für eine weltoffene Kommune
30.06.2022 online | WB220652

Vielfalt in der Stadt – über Diversität, Teilhabe und Zusammenhalt in der Kommune
Für eine weltoffene Kommune
22.09.2022 online | WB220654

Aktuelles zum Ausländerrecht: Arbeitsmarktzugang und Aufenthaltsgewährung bei nachhaltiger Integration
05.10.2022 online | WB221212


Um Ihnen eine erfolgreiche Fortbildungsteilnahme mit gutem Austausch zu ermöglichen, begrenzen wir die Anzahl der Teilnehmenden. Die rechtzeitige Anmeldung lohnt sich daher in jedem Fall. Sichern Sie sich am besten jetzt schon Ihren Platz.

Alle Fortbildungen zum Themenfeld

So erreichen Sie uns

Fragen zur Organisation unserer Veranstaltungen?

Bitte wenden Sie sich an unsere Servicehotline:
Tel.: 030 390473-610
E-Mail: seminare@vhw.de


Fragen zu Inhalten und
Veranstaltungskonzepten?

Bitte wenden Sie sich an unsere Projektgruppe Migration und Ausländerrecht:

Porträtfoto von Astrid Khokale

Astrid Khokale

M.A. Ethnologie und Soziologie, Fortbildungsreferentin

Nora Winckel

Assessor jur., Fortbildungsreferentin

vhw-VERANSTALTUNGSINFORMATIONEN

Wir informieren Sie gerne regelmäßig zu Ihren Fortbildungsthemen. Abonnieren Sie ganz nach Ihrem Wunsch vhw-Veranstaltungsinformationen als E-Mail oder als Postsendung.


vhw-Veranstaltungsticker mit Kurzinfos zu von Ihnen thematisch ausgewählten Veranstaltungen, 1-2 mal im Monat als E-Mail

Abo v-TICKER


vhw-Veranstaltungsratgeber mit Informationen zu ausgewählten Fortbildungsveranstaltungen und aktuellen Fachbüchern unseres Verlags, mehrmals im Monat als E-Mail

Abo v-RATGEBER


vhw-Programmvorschau
Broschüre mit allen Veranstaltungsthemen für das nächste Tertial, im Abo ca. 3 mal im Jahr per Post oder als PDF. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Programmvorschau erwünscht" an veranstaltungen@vhw.de und teilen Sie uns bitte kurz mit, ob Sie diese als PDF per E-Mail oder als gedrucktes Exemplar per Post zugesendet bekommen möchten (in diesem Fall bitte Ihre Adressangaben nicht vergessen!).