Schulungsoffensive des Bundes für Kommunen

Erhalten Sie wertvolle Impulse für Ihre neue Planungsstrategie

Sie wollen in Ihrer Kommune für eine schnelle, effektive und effiziente Mobilisierung vorhandener sowie die Schaffung neuer Bebauungsmöglichkeiten für den Wohnungsbau sorgen? Dann nutzen Sie unser Schulungsangebot!

In kompakter Weise vermittelt Ihnen unsere Veranstaltungsreihe die unterschiedlichen Wege der Baulandentwicklung und der Mobilisierung vorhandener Baurechte im Rahmen der Innenentwicklung mit ihren rechtlichen, administrativen und planungspraktischen Implikationen.

Im Fokus stehen dabei die breite Palette der Instrumente des BauGB, aber auch die im Rahmen der kommunalen Liegenschaftspolitik verfügbaren Instrumente und Handlungsoptionen. Es werden Wege aufgezeigt, wie diese Instrumente zu einer den Herausforderungen und Rahmenbedingungen unterschiedlicher Kommunen passenden Strategie zusammengeführt werden können.

Nutzen Sie die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung der Veranstaltungsreihe und senden Sie bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin Ihre Fragen und Problemstellungen an plau@vhw.de.

Zielgruppe der Veranstaltungsreihe

Die Schulungsoffensive richtet sich in erster Linie an Beschäftigte der Kommunalverwaltungen, die Aufgaben zur Mobilisierung vorhandener und zur Schaffung neuer Bebauungsmöglichkeiten wahrnehmen, sowie an Planungsbüros, die als Dienstleister der Kommunen bei der Baulandentwicklung tätig sind.


Programmablauf

Tag 1           

10:00 Uhr          Begrüßung und Einführung in die Schulungsveranstaltung

10:15 Uhr          Herausforderungen, Chancen, Ziele, Strategien und Instrumente der
                            Baulandmobilisierung

11:30 Uhr          Kaffeepause

11:45 Uhr          InnenentwicklungStrategien und Instrumente zur Aktivierung
                            bestehender Baurechte und anderer Innenentwicklungspotenziale

13:00 Uhr          Mittagspause

14:00 Uhr          Aktuelle Fragen der Bauleitplanung– Instrumente bei Innen-
                           und Außenentwicklungen sowie Ansätze zur Beschleunigung

15:00 Uhr          Städtebauliche Verträge– Effektiver und rechtssicherer Abschluss
                            städtebaulicher Verträge bei "normalen" und bei vorhabenbezogenen
                            Bebauungsplänen einschließlich deren Abwicklung

15:45 Uhr          Kaffeepause

16:00 Uhr          Werkstattphase 1

                           Werkstatt 1: Baulandmobilisierung für mehr Wohnraum im Rahmen
                           der Innenentwicklung

                           Werkstatt 2: Baulandentwicklung für mehr Wohnraum

17:30 Uhr          Ende des 1. Veranstaltungstages

__________________________________________________

Tag 2              

09:00 Uhr         Begrüßung und kurze Rückschau auf die Werkstattphase
                    
       (Resümee)

09:15 Uhr         Liegenschaftspolitische Instrumente
                          
Verwertung (Konzeptvergabe, Erbbaurecht)

10:15 Uhr         Kaffeepause

10:30 Uhr         Liegenschaftspolitische Instrumente
                      
    Ankauf (Handlungsoptionen, Zwischenerwerb)

11:15 Uhr         Vorkaufsrechte zur Mobilisierung und Entwicklung von
                           Grundstücken für den Wohnungsbau
 

12:00 Uhr         Mittagspause

13:00 Uhr         Werkstattphase 2
                       
   Die richtige Kommunikations- und Beteiligungsstrategie
                           für Ihre Stadt
Vertiefung in zwei Werkstätten

14:30 Uhr         Kaffeepause

14:45 Uhr         Städtebauliche Umlegung – Lösungsansätze für die
                          Baulandbereitstellung

15:30 Uhr         Der Weg zur Strategie(Innenentwicklungskonzept,
                          Baulandbeschluss)

16:15 Uhr         Veranstaltungsresümee und Verabschiedung

16:45 Uhr         Ende der Veranstaltung


Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu den Dozierenden entnehmen Sie bitte den Programmen der einzelnen Termine (Download in der rechten Spalte oben).

Hinweise

  • Die Teilnahme ist kostenfrei und soll vorzugsweise Beschäftigten von Städten und Gemeinden ermöglicht werden.

  • Bis zu 5 der 40 der Veranstaltungsplätze können von anderen Interessierten gebucht werden.

Nächste Termine

Für 2022 sind bald neue Termine verfügbar.

So erreichen Sie uns

Für Buchungsfragen wenden Sie sich bitte an unsere Servicehotline Fortbildung:

Tel.: 030 390473-610
E-Mail: seminare@vhw.de

Für alle Fragen zum Inhalt und Veranstaltungskonzept steht Ihnen zur Verfügung:

Ass. jur. Petra Lau
Tel: 030 390473-480
E-Mail: plau@vhw.de

Eine Kooperation von

vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung gemeinsam mit
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu),

im Auftrag des
Bundesinstituts für Bau-, Stadt-und Raumforschung (BBSR)
und des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI)

Anmeldung/Abmeldung

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter seminare@vhw.de oder direkt über Anmeldung im Internet an. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Sollten Sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte ab, damit wir den Platz anderweitig vergeben können. Ein Teilnehmertausch ist möglich. Bitte informieren Sie uns darüber. Programmänderungen, Referenten- oder auch Ortswechsel sowie die Absage von Veranstaltungen behalten wir uns vor. Ansprüche hieraus sind ausgeschlossen.

Die Teilnahme kann aufgrund einer begrenzten Anzahl an Plätzen nicht zugesichert werden. Um möglichst vielen Kommunen die Teilnahme zu ermöglichen, bitten wir um Verständnis, dass bei großem Interesse die Zahl der Teilnehmenden pro Kommune gegebenenfalls nachtäglich beschränkt werden muss. Danach erhalten Sie eine endgültige Teilnahmebestätigung.

vhw zum Thema

Interview mit vhw-Vorstand Jürgen Aring zu bodenpolitischen Herausforderungen
in: "Forum Wohnen und Stadtentwicklung" Nr. 4/2018

Gemeinwohlorientierung in der Bodenpolitik
"Forum Wohnen und Stadtentwicklung" Nr. 3/2018

Roadmap Bodenpolitik
in Kooperation von Difu und vhw