Veranstaltungsdetails

Neu

Umweltrecht und Klimaschutz

Der rechtssichere Umgang mit Klimaschutzbelangen in Zulassungsverfahren

Termin
03.05.2024
(Ursprünglicher Termin: 28.02.2024)
Uhrzeit
9:30 - 12:45 Uhr
VA-Typ | Nr.
Webinar | WB240761
Dozierende
Janko Geßner, Tobias Roß
Nicht-Mitglieder
€ 275,00*
vhw-Mitglieder
€ 230,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Dozierende

Janko Geßner

Janko Geßner

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Partner bei DOMBERT Rechtsanwälte Part mbB in Potsdam, Lehrbeauftragter an der BTU Cottbus-Senftenberg

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden
Tobias Roß

Tobias Roß

Rechtsanwalt und Partner bei DOMBERT Rechtsanwälte Part mbB in Potsdam. Er ist u.a. Spezialist für Naturschutz- sowie Bau- und Planungsrecht und in diesem Zusammenhang bundesweit tätig.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Die Verpflichtung des Staates zu wirksamen Klimaschutzmaßnahmen ist unbestritten. Mit dem Klimabeschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 24. März 2021 wurde dies noch einmal prominent betont.CHAR(13) + CHAR(10)
Klimaschutzpflichten sind sowohl gesetzlich verankert – etwa im Klimaschutzgesetz des Bundes – als auch in der Rechtsprechung von Bundesverfassungsgericht und Bundesverwaltungsgericht in etlichen Entscheidungen in den letzten Jahren weiter ausgeformt.CHAR(13) + CHAR(10)
Was aber gilt, wenn abstrakte rechtliche Klimaschutzziele auf konkrete Vorhaben treffen? In Einwendungen gegen Vorhaben wird häufig vorgebracht, dass diese dem Klima schaden oder dass die lokalen bzw. globalen Klimafolgen nicht ausreichend ermittelt und beachtet worden seien.CHAR(13) + CHAR(10)
In der Praxis bestehen große Unsicherheiten, wie der Belang des Klimaschutzes sowohl in fachrechtlichen Anlagenzulassungsverfahren als auch in Planfeststellungsverfahren für Infrastrukturvorhaben rechtssicher berücksichtigt bzw. abgearbeitet werden muss. Das Seminar soll dafür Hilfestellung geben.
Zielgruppe

Leiter(innen) und Mitarbeiter(innen) von Genehmigungsbehörden und Planfeststellungsbehörden sowie Vorhabenträger. Darüber hinaus ist das Seminar auch für Planer(innen) und Ingenieurbüros interessant, die Anlagenzulassungsverfahren und Planfeststellungsverfahren begleiten. Schließlich richtet sich das Seminar an Verbände sowie im Umwelt- und Plaungsrecht sowie Klimaschutzrecht tätigen Rechtsanwälte und alle am Klimaschutzrecht Interessierten.

Hinweise zur Teilnahme
Die Veranstaltung wurde von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Pflichtfortbildung mit 4 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten in den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung mit der Reg-Nr. 24-500009-128 anerkannt.

Die Veranstaltung wurde von der Ingenieurkammer Bau Nordrhein-Westfalen als Pflichtfortbildung mit 4 Fortbildungspunkten zu 45 Minuten mit der Registrier-Nr. 67749 anerkannt.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Meeting.

Anwendungsdatei mit Installation
Sie haben Webex Meeting bisher noch nicht genutzt? Dann werden Sie nach dem Anklicken des Zugangslinks aufgefordert, sich die Datei webex.exe herunterzuladen. Wir empfehlen das Herunterladen und die Installation der Anwendungsdatei, da Sie dann alle Interaktionsmöglichkeiten vollumfänglich nutzen können.
Browserzugang ohne Installation
Alternativ können Sie auch, ohne Installation, über Ihren Browser beitreten. Wir empfehlen eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari für MacOS.
Zugang mit Tablet oder Smartphone
Mit der App von Webex für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Meeting Passwort: Fortbildung!
Nur für Tablet/Smartphone:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2375 281 3625


Video-LeitfadenLink Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Porträtfoto von Dr. Diana Coulmas

Dr. Diana Coulmas