Veranstaltungsdetails

Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung | Städtebau-, Bauordnungsrecht, Raumordnung

Gastronomiekonzepte erarbeiten, rechtlich umsetzen und Potenziale der Gastronomie nutzbar machen

Termin
18.04.2024
Uhrzeit
9:00 - 14:00 Uhr
VA-Typ | Nr.
Webinar | WB240602
Dozierende
Katharina Ruhr, Nele Sutmeier
Nicht-Mitglieder
€ 355,00*
vhw-Mitglieder
€ 295,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Dozierende

Katharina Ruhr

Katharina Ruhr

Raumplanerin (M. Sc.); 2017-2019 Mitarbeiterin im Büro plan-lokal Körbel + Scholle Stadtplaner PartGmbB; seit 2019 bei Stadt + Handel Beckmann und Föhrer Stadtplaner GmbH im Bereich der städtebaulichen Entwicklungskonzepte tätig; Arbeitsschwerpunkte u. a. Gastronomiekonzepte, Innenstadtentwicklung, Einzelhandelskonzepte.

Weitere Veranstaltungen mit dieser Dozentin finden
Nele Sutmeier

Nele Sutmeier

Rechtsanwältin, Taylor Wessing Rechtsanwälte, Düsseldorf; Mitglied der Practice Area Planungs- und Umweltrecht; berät und vertritt Mandanten bei der Entwicklung von Immobilienprojekten in öffentlich-rechtlicher Hinsicht, insbesondere auf dem Gebiet des Bauplanungsrechts; Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt beim Einzelhandel.

Weitere Veranstaltungen mit dieser Dozentin finden

Inhalte

Eating is the new shopping! Der Gastronomiebesuch ist nach dem Einkauf der zweitwichtigste Grund für Innenstadtaufenthalte. Außengastronomie prägt Straßenzüge, Plätze und Ausgehviertel von Städten sämtlicher Größenklassen und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Auf der anderen Seite suchen immer mehr Systemgastronomiebetreiber gezielt autoorientierte Lagen an Ausfallstraßen als Standorte.

Im Webinar wird die stadtplanerische Relevanz von Gastronomiebetrieben erörtert. Die aktuellen Trends und Herausforderungen - auch unter Berücksichtigung der Corona-Pandemie - werden erarbeitet. Die Möglichkeiten und Anforderungen an die Aufstellung von Gastronomiekonzepten werden Ihnen ausführlich anhand von Praxisbeispielen erläutert.
  • Welche Bedeutung und Bestandteile haben Gastronomiekonzepte?
  • Welche Arten von Gastronomie gibt es?
  • Wo sollten Gastronomiebetriebe in räumlicher Hinsicht angesiedelt werden?
Zudem werden die rechtlichen Anforderungen und Wirkungen von Gastronomiekonzepten beleuchtet.
  • Welche gesetzlichen Grundlagen finden Anwendung?
  • Sind Gastronomiekonzepte verbindlich oder bedarf es der Aufstellung von Bebauungsplänen?
Die Möglichkeiten und Grenzen der planungsrechtlichen Steuerung in Bebauungsplänen werden ebenfalls erörtert. Die in diesem Zusammenhang ergangenen verwaltungs-gerichtlichen Entscheidungen - insbesondere zu Betriebstypen von Gastronomie - werden Ihnen vorgestellt.

Des Weiteren bekommen Sie einen Überblick über die Potenziale von Gastronomie in der Innenstadt und es werden Ansätze aufgezeigt, wie diese erkannt und aktiviert werden können.
Zielgruppe
Kolleginnen/Kollegen aus den Bereichen Stadtentwicklung, Bauen und Liegenschaften, Gewerbe- und Stadtplanung und der Finanzverwaltung von Städten, Kreisen und Gemeinden; Wirtschaftsförderer, Kommunalpolitiker, Projektentwickler, Planungs- und Genehmigungsbehörden, Verbandsvertreter/Innen aus dem Bereich Einzelhandel u. Gastronomie, Architekten, Planer und Ingenieure sowie Rechtsanwälte.
Hinweise zur Teilnahme
Die Anerkennung als Pflichtfortbildung wird bei der Architektenkammer Nordrhein Westfalen und der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein Westfalen beantragt. Diese Veranstaltung ist auch geeignet zur Vorlage bzw. Anerkennung nach § 15 FAO bei der jeweiligen Rechtsanwaltskammer.

weitere Informationen zu Pflichtfortbildungen und Hinweise zu Anerkennung finden Sie hier: www.vhw.de/fortbildung/pflichtfortbildungen
Die Veranstaltung wurde von der Ingenieurkammer Bau Nordrhein-Westfalen als Pflichtfortbildung mit 5 Fortbildungspunkten zu 45 Minuten mit der Registrier-Nr. 67049 anerkannt.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Meeting.

Anwendungsdatei mit Installation
Sie haben Webex Meeting bisher noch nicht genutzt? Dann werden Sie nach dem Anklicken des Zugangslinks aufgefordert, sich die Datei webex.exe herunterzuladen. Wir empfehlen das Herunterladen und die Installation der Anwendungsdatei, da Sie dann alle Interaktionsmöglichkeiten vollumfänglich nutzen können.
Browserzugang ohne Installation
Alternativ können Sie auch, ohne Installation, über Ihren Browser beitreten. Wir empfehlen eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari für MacOS.
Zugang mit Tablet oder Smartphone
Mit der App von Webex für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Meeting Passwort: Fortbildung!
Nur für Tablet/Smartphone:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2375 281 3625


Video-LeitfadenLink Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Porträtfoto von Herrmann Böttcher

Herrmann Böttcher