Veranstaltungsdetails

Dozent

Dr.                                                          Jan Thiele

Dr. Jan Thiele

Partner bei DOMBERT Rechtsanwälten und als Fachanwalt für Verwaltungsrecht auf die Beratung im Umwelt- und Planungsrecht spezialisiert

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Das Genehmigungsverfahren der Firma Tesla in Brandenburg zeigt aktuell sehr gut das Spannungsfeld zwischen den Investitionsinteressen und dem immissionsschutzrechtlichen Rechtsrahmen. Die Fabrik östlich von Berlin steht und produziert die ersten Fahrzeuge, obwohl die abschließende Genehmigung noch fehlt. Stattdessen hat die zuständige Genehmigungsbehörde nahezu zwanzig (!) einzelne Bescheide über den vorzeitigen Beginn erteilt - ein wohl einmaliger Vorgang. Dies ist aber nur ein Beispiel für die zahlreichen Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Immissionsschutzrecht.
Dabei hören weder die Genehmigungsbehörden noch der Antragsteller gern den Satz "Wir sehen uns vor Gericht!". Die Umweltwirkungen von Anlagen sind sowohl für deren Betreiber als auch für betroffene Nachbarn streitanfällig. Dies zeigt sich sowohl in (förmlichen) Geneh-migungsverfahren als auch bei der "Verteidigung" von Genehmigungen gegen Dritte, die - ihrerseits - eine effektive Abwehr von Immissionen erreichen möchten. Und muss die Genehmigung erst einmal eingeklagt werden oder wird sie durch Nachbarn oder Umweltverbände angefochten, dauert es in der Regel Jahre, bis Rechtssicherheit herrscht.
Um ein erfolgreiches und rechtssicheres immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren zu führen, müssen verschiedene Hindernisse frühzeitig erkannt und überwunden werden. In unserem Webinar werden daher Systematik und die wesentlichen Grundlagen der Genehmigung und der Überwachung von emittierenden Anlagen vorgestellt und anhand aktueller Praxisfälle vertieft. Sie erfahren, welche "Stationen" im Genehmigungs-verfahren besonders wichtig sind. Materiell wird auf die Genehmigungsvoraussetzungen und die dafür maßgeblichen Regelwerke eingegangen, ebenso auf die Verantwortlichkeiten und Pflichten der Anlagenbetreiber sowie auf mögliche Klagerechte Dritter und von Umweltverbänden.


Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?

Beschäftigte der Immissionsschutz- und Baurechtsbehörden, der Umwelt- und Rechtsämter, der Widerspruchs- und Aufsichtsbehörden der Städte, Gemeinden und Landkreise sowie auf dem Gebiet des Verwaltungs- und Umweltrechts tätige Rechtsanwälte, Planer, Ingenieure und Betreiber.

Hinweise zur Teilnahme

Die Veranstaltung wurde als Pflichtfortbildung zur Anerkennung bei der Architektenkammer NW beantragt.
Die Online-Veranstaltung wurde von der Ingenieurkammer Bau NRW mit 6 Fortbildungspunkten zu 45 Minuten anerkannt. Registrier-Nr.: 61941.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Meeting.

Anwendungsdatei mit Installation
Sie haben Webex Meeting bisher noch nicht genutzt? Dann werden Sie nach dem Anklicken des Zugangslinks aufgefordert, sich die Datei webex.exe herunterzuladen. Wir empfehlen das Herunterladen und die Installation der Anwendungsdatei, da Sie dann alle Interaktionsmöglichkeiten vollumfänglich nutzen können.
Browserzugang ohne Installation
Alternativ können Sie auch, ohne Installation, über Ihren Browser beitreten. Wir empfehlen eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari für MacOS.
Zugang mit Tablet oder Smartphone
Mit der App von Webex für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Meeting Passwort: Fortbildung!
Nur für Tablet/Smartphone:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2375 281 3625


Video-LeitfadenLink Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Porträtfoto von Dr. Diana Coulmas

Dr. Diana Coulmas