Veranstaltungsdetails

Umweltrecht und Klimaschutz

Lösung von Lärmschutzproblemen in der Bauleitplanung

Termin
01.07.2024
Uhrzeit
9:30 - 16:30 Uhr
VA-Typ | Nr.
Webinar | WB240767
Dozierende
Mathias Reitberger, Frank Sommer
Nicht-Mitglieder
€ 395,00*
vhw-Mitglieder
€ 325,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Dozierende

Mathias Reitberger

Mathias Reitberger

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, hgrs Hoffmann Greß Reitberger Sommer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, München

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden
Frank Sommer

Frank Sommer

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, hgrs Hoffmann Greß Reitberger Sommer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, München

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Der Immissionsschutz ist ein zentraler Bereich der Bauleitplanung, dessen sachgerechte Umsetzung in der Praxis immer wieder Probleme bereitet. Zunehmende Bedeutung gewinnt insbesondere der Lärmschutz, weil der Vorrang der Innenentwicklung und Nachverdichtung auch angesichts der Schaffung dringend benötigten neuen Wohnraums weniger Spielräume belässt, geräuschsensible und geräuschintensive Nutzungen deutlich räumlich zu trennen. Das Nebeneinander unterschiedlicher Nutzungen stellt besondere Anforderungen an ihre planerische Bewältigung. Im Webinar sollen die technischen und rechtlichen Grundlagen der Berücksichtigung des Lärmschutzes in der Bauleitplanung aufbereitet und ihre Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis erörtert werden. Besondere Beachtung finden dabei aktuelle Entwicklungen im Bereich der fachlichen Regelwerke (z. B. GIRL, 39. BImSchV) sowie in der Rechtsprechung, mit denen die planerischen Spielräume präzisiert werden. Der Planungspraxis sollen damit Hinweise für eine sachgerechte und möglichst rechtssichere Anwendung der zulässigen Instrumentarien zur Bewältigung von Lärmschutzkonflikten gegeben werden.

Zielgruppe

Leiter und Mitarbeiter der Planungs-, Stadtentwicklungs- und Rechtsämter, der Baugenehmigungsbehörden, Bauordnungs- und Bauaufsichtsämter sowie der Widerspruchs- und Aufsichtsbehörden der Städte, Gemeinden und Landkreise. Von Interesse ist die Veranstaltung auch für auf dem Gebiet des Verwaltungs-, Planungs- und Umweltrechts tätige Rechtsanwälte sowie Planer und Ingenieure
Hinweise zur Teilnahme
Tragen Sie mit Ihrem Praxisbeispiel dazu bei, dass auch Ihr Fall diskutiert wird. Bitte senden Sie Ihre Fallbeispiele per E-Mail an umweltrecht@vhw.de .

Info Pflichtfortbildungen: www.vhw.de/fortbildung/pflichtfortbildungenDie Veranstaltung wurde als Pflichtfortbildung zur Anerkennung bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen beantragt.

Die Veranstaltung ist als Pflichtfortbildung zur Anerkennung bei der Ingenieurkammer Bau NRW beantragt.
Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Für das Webinar nutzen wir Cisco Webex Meeting.

Anwendungsdatei mit Installation
Sie haben Webex Meeting bisher noch nicht genutzt? Dann werden Sie nach dem Anklicken des Zugangslinks aufgefordert, sich die Datei webex.exe herunterzuladen. Wir empfehlen das Herunterladen und die Installation der Anwendungsdatei, da Sie dann alle Interaktionsmöglichkeiten vollumfänglich nutzen können.
Browserzugang ohne Installation
Alternativ können Sie auch, ohne Installation, über Ihren Browser beitreten. Wir empfehlen eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari für MacOS.
Zugang mit Tablet oder Smartphone
Mit der App von Webex für Android und iOS ist eine Teilnahme auch über ein Tablet oder Smartphone möglich.

Prüfen Sie die Beitrittsmöglichkeit mit unserem frei zugänglichen Test-Raum:
Meeting Passwort: Fortbildung!
Nur für Tablet/Smartphone:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2375 281 3625


Video-LeitfadenLink Test-Raum

Inhaltlich zuständig

Dr. Diana Coulmas