Veranstaltungsdetails

Neue pädagogische Schulbaukonzepte - im Überblick und in der Zwischenbilanz am Beispiel der Landeshauptstadt München (BY220501)

Präsenzveranstaltung, Immobilienrecht, -management, -förderung, Kinderbetreuung und Schulwesen, Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Termin:
26.10.2022
in München
Bundesland:
Bayern
Dozierende:
Eduard Arndt , Michaela Fellner , Elke Lang , Prof. em. Dr. Jörg Ramseger
Nicht-Mitglieder
€ 395,00*
vhw-Mitglieder
€ 335,00*
(*) Preise umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG

Dozierende

Inhalte

Die Schnittstelle zwischen Schulbauplanung und Pädagogik erfährt seit einigen Jahren eine besondere Aufmerksamkeit, weil sich die Aufgaben von Schulen verändert haben und neue pädagogische Konzepte umgesetzt werden sollen.
Bei dieser Neuausrichtung handelt es sich Veränderungsprozesse in mehrfacher Hinsicht, die für die Kommunen eine große Herausforderung darstellen. Es geht dabei um die pädagogische Konzeptentwicklung, schulorganisatorische Weichenstellungen und die planerisch-architektonisch Neubau- sowie Sanierungsplanung.
Im Seminar werden am Vormittag die Anfänge mit den Begriffen der Clusterbildung und Lernlandschaften sowie die weitere Entwicklung zur Lernhauspädagogik beleuchtet.
Am Nachmittag werden die bisherigen Erfahrungen mit der Umsetzung entsprechender Neubau- und Sanierungsprojekte in der Landeshauptstadt München vorgestellt.

Gesundheitsschutz hat Priorität

Informationen über Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Fach- und Führungskräfte, die im kommunalen Hochbau/ Gebäudemanagement, in Schulverwaltungsämtern und staatlichen Schulämtern sowie als Schulleiter/innen und Lehrer/innen vor Ort in den Kommunen, Kreisen und bei kirchlichen/freien Trägern an modernen Schulbaukonzepten interessiert sind.

Inhaltlich zuständig

Theresia Hallmann

Organisatorisch zuständig

Silke Frasch

Organisation

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Bayern
Josephsplatz 6
80798 München

Veranstaltungsort