Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungE-Vergabe für Praktiker: Anwendungsprobleme und Lösungen bei elektronischen Vergabeverfahren am 18.02.2021 in Berlin (WB210811)

Webinardetails

Webinar Icon

E-Vergabe für Praktiker: Anwendungsprobleme und Lösungen bei elektronischen Vergabeverfahren (WB210811)

Vergabe- und Bauvertragsrecht, Webinar

Referent:
Jürgen Klaeser
Datum:
18.02.2021 (Anmeldeschluss: 17.02.2021, 15:00 Uhr)
Nicht-Mitglieder
€ 345,00
vhw-Mitglieder
€ 285,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Referent

Jürgen Klaeser

Jürgen Klaeser

Geschäftsführer der Vergabeberatungsstelle Klaeser GmbH. Der Referent war viele Jahre Leiter der zentralen Vergabestelle der Verbandsgemeinde Montabaur. Heute unterstützt er öffentliche Auftraggeber in komplexen Vergabeverfahren sowie beim Qualitätsmanagement und der Organisation des Vergabewesens. Er ist Vertreter der kommunalen Spitzenverbände in verschiedenen Fachausschüssen.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Die elektronische Ausschreibung bietet der Vergabestelle und den Bietern große Vorteile. Der konkrete Mehrwert für die Vergabestelle zeigt sich in der Praxis u.a. in einem verbessertem Wettbewerb, optimierten Verfahrensabläufen und einer rechtssicheren Durchführung und Dokumentation des Vergabeverfahrens.
Die Verpflichtung zur E-Vergabe wurde nun mit der aktuellen UVgO auch für Vergabeverfahren unterhalb des Schwellenwertes eingeführt. Die eVergabe steht somit ab sofort im Pflichtprogramm eines jeden öffentlichen Auftraggebers.


Die Sachverhalte und vergaberechtlichen Problemstellungen im Vergabeverfahren bleiben grundsätzlich die gleichen wie im analogen Verfahren auch.
Die Anforderungen an die Vergabestelle zur Bewertung der Angebote und eventueller fehlender Angaben oder sonstiger Mängel ändern sich jedoch grundlegend.

• Wie können fehlende Preise in der GAEB-Datei sicher festgestellt werden?
• Wie ist mit Differenzen in unterschiedlichen Dateiarten umzugehen?
• Wie kann mit unbekannten Dateiformaten umgegangen werden?
• Wie ist mit unregistrierten Bewerbern umzugehen?

Das Webinar vermittelt die wichtigsten Grundlagen für die Einführung der eVergabe. Sie lernen, die notwendigen Schritte zur Umstellung des Vergabewesens in Ihrer Verwaltung festzulegen und kostspielige Fehler zu vermeiden.
Ebenso wird auf die neuen Herausforderungen und Probleme eingegangen, die bei der Bewertung elektronische Angebote auftauchen können.

Verschiedene Praxisbeispiele werden anhand von unterschiedlichen eVergabe-Plattformen demonstriert.

Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?

Mitarbeiter(innen) von Städten, Gemeinden und Kreisen, deren Hoch-/Tiefbau- und Rechtsämter, Vergabestellen, Straßenbauämter, Behörden, Wohnungsunternehmen, Ver- und Entsorgungsunternehmen, die technisch oder organisatorisch mit der Vergabe öffentlicher Aufträge betraut sind.

Technische Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am Webinar
Die Webinar-Software ist webbasiert und ohne Download des Programms und dessen Installation einsetzbar. Die Anwendung wird nach dem Klick auf einen veranstaltungsspezifischen Link direkt über den Browser aufgerufen und ausgeführt. Zur Teilnahme empfehlen wir die Browser Chrome, Safari oder Firefox. Ältere Betriebssysteme und Browserversionen unterliegen ggf. Einschränkungen.
Wir empfehlen außerdem vor Ihrer Anmeldung zum Webinar einen System-Check durchzuführen.
Sitzung-Passwort: xYtebCF3g42

Link Teilnehmerleitfaden Link System-Check

Inhaltlich zuständig

Eva Isabel Spilker