Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungErstellung und Fortschreibung von Einzelhandelskonzepten       am 20.10.2020 in Stuttgart (BW200602)

Veranstaltungsdetails

Erstellung und Fortschreibung von Einzelhandelskonzepten       (BW200602)

Stadtentwicklung & Bürgerbeteiligung

Referenten:
Dipl.-Ing. Marc Föhrer, Dr. jur. Heinz Janning
Zeit/Ort:
20.10.2020 in Stuttgart
Bundesland:
Baden-Württemberg
vhw-Mitglieder
€ 335,00
Nicht-Mitglieder
€ 395,00
Zur Buchung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Weitere(r) Termin(e):

Referenten

Dipl.-Ing.                                                   Marc Föhrer

Dipl.-Ing. Marc Föhrer

Dipl.-Ing. Raumplanung, seit 2001 in der Stadtplanung tätig, unter anderem in den Büros iku GmbH, Dortmund (Moderation für öffentliche und private Auftraggeber) sowie als Projektleiter bei Junker und Kruse, Dortmund; seit April 2007 geschäftsführender Gesellschafter im Büro Stadt + Handel; Arbeitsschwerpunkte: Einzelhandelskonzepte, landesplanerische und städtebauliche Verträglichkeits-gutachten, Plausibilitätsprüfungen, Nahversorgungsentwicklung, Innenstadtentwicklung.

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden
Dr. jur.                                                     Heinz Janning

Dr. jur. Heinz Janning

Rechtsanwalt, war zuvor 28 Jahre Beigeordneter der Stadt Rheine. Ausgewiesener Planungsrechtsexperte, Verfasser zahlreicher Fachbeiträge, Mitglied in den Unabhängigen Expertenkommissionen zur Novellierung des Baugesetzbuches (EAG Bau 2004 und BauROG 1998, Berliner Gespräche 2010).

Weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten finden

Inhalte

Der Einzelhandel liefert einen wichtigen Beitrag zur Qualität unserer Städte, Zentren und Wohngebietslagen. Kommunale Einzelhandelskonzepte haben sich in zahlreichen Kommunen als "scharfes Schwert” der Standortsteuerung erwiesen. Zahlreiche Urteile belegen die rechtliche Wirksamkeit von Einzelhandelskonzepten.
Doch aktuell bewegt die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshof (EuGH) mit dem Urteil vom 30.01.2018 (Rs. C-31/16 Visser Vastgoed Beleggingen) die Gemüter.

  • Wie können Einzelhandelskonzepte noch rechtssicher erstellt oder fortgeschrieben werden?
  • Was ist aus planerischer, gutachterlicher und aus rechtlicher Sicht zu beachten?
  • Welche Schwerpunkte müssen gesetzt werden?
  • Wie sind die Trends in Einzelhandelskonzepten aufzugreifen? Und wie gelingt die Positionierung und Profilierung der Innenstadt von morgen?

Im Seminar werden die Elemente von Einzelhandelskonzepten und deren rechtliche Anforderungen sowie ihre Rolle bei der planungsrechtlichen Steuerung des Einzelhandels in ausführlicher Weise vorgestellt. Ihre praktische Bedeutung wird insbesondere bei der Interpretation aktueller Urteile, der Innenstadtentwicklung und bei der Sicherung der wohnungsnahen Grundversorgung durch moderne Lebensmittelmärkte aufgezeigt.

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie
Kolleginnen und Kollegen aus den Stadtentwicklungsabteilungen, Bauplanungsämtern, Liegenschaftsämtern und der Finanzverwaltung von Städten, Kreisen und Gemeinden, Wirtschaftsförderer, Kommunalpolitiker, Projektentwickler, Planungs- und Genehmigungsbehörden, Verbandsvertreter/Innen aus dem Bereich Einzelhandel, Architekten, Planer und Ingenieure.
Hinweise
Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 7 Unterrichtsstunden für Mitglieder (nicht Architekten/Stadtplaner im Praktikum) anerkannt.
Anerkennungs-/Registrier-Nr. 2020-109301-0077

Inhaltlich zuständig

Herrmann Böttcher

Tel.: 030 390473-405
hboettcher@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Sonja Blessing

Tel.: 07031 866107-0
Fax: 07031 866107-9
gst-bw@vhw.de

Sylke Laukemper

Tel.: 07031 866107-0
Fax: 07031 866107-9
gst-bw@vhw.de

Ilona Naser

Tel.: 07031 866107-0
Fax: 07031 866107-9
gst-bw@vhw.de

Susanne Rothe

Tel.: 07031 866107-0
Fax: 07031 866107-9
gst-bw@vhw.de

Anschrift

vhw-Geschäftsstelle Baden-Württemberg
Gartenstraße 13
71063 Sindelfingen

Veranstaltungsort