Logo Bundesverband für Wohnen und StadtentwicklungLeistungsansprüche Auszubildender im SGB II - Ausbildungsförderung als vorrangige Leistung am 31.08.2021 in Frankfurt am Main (HE210919)

Veranstaltungsdetails

Leistungsansprüche Auszubildender im SGB II - Ausbildungsförderung als vorrangige Leistung (HE210919)

Wohngeld- und Sozialrecht, Präsenzveranstaltung

Diese Veranstaltung wurde durch das Webinar WB215925 am 31.08.2021 ersetzt.
Dozent:
Björn Kazda
Zeit/Ort:
31.08.2021 in Frankfurt am Main
Bundesland:
Hessen
Nicht-Mitglieder
€ 385,00*
vhw-Mitglieder
€ 320,00*
(*) Preise MwSt.-frei aufgrund § 4 Nr. 22 UStG
Zum Webinar

Weitere(r) Termin(e):

Dozent

Björn Kazda

Björn Kazda

Diplom-Verwaltungswirt (BA)

Weitere Veranstaltungen mit diesem Dozenten finden

Inhalte

Mit der Rechtsvereinfachung im SGB II zum 1. August 2016 ist die Schnittstelle zwischen der Ausbildungsförderung und der Grundsicherung für Arbeitssuchende grundlegend neu geordnet worden. Außerdem wurde die Berechnung des Einkommens vereinfacht.

Vielfach bestehen bei Bezug von Ausbildungsförderung bzw. während des Absolvierens einer Ausbildung ergänzende Ansprüche auf Arbeitslosengeld II. Dabei ist die Ausbildungsförderung vorrangige Leistung und als solche von den Auszubildenden in Anspruch zu nehmen. Zudem sind entstehende Erstattungsansprüche zwischen den Behörden zu berücksichtigen.

Neben den Vorschriften über die Schnittstellen zwischen SGB II und Ausbildungsförderung wird ein Überblick über Leistungen und Verfahren beim BAföG und bei der BAB sowie zudem auch über das AFBG ("Meister-BAföG") gegeben. Außerdem werden die nach dem SGB II für Auszubildende möglichen Leistungen (Arbeitslosengeld II oder Leistungen nach dem § 27 SGB II) vorgestellt.

Im zweiten Teil des Seminares sollen Beispielfälle und -rechnungen insbesondere zur Einkommensberücksichtigung bei Auszubildenden im Vordergrund stehen, um die Praxis der Rechtsanwendung zu vertiefen.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre speziellen Fragen bis 2 Wochen vor Seminarbeginn per E-Mail an sozialrecht@vhw.de zu senden und zum Gegenstand der Veranstaltung zu machen.

Gesundheitsschutz hat Priorität

Informationen über Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Präsenzveranstaltungen finden Sie hier.
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Mitarbeiter(innen) der Vermittlungs-, Leistungs- und Widerspruchsabteilungen der Jobcenter

Inhaltlich zuständig

Nora Winckel

Organisatorisch zuständig

Tanja Hennemann

Katja Miltner-Gölz

Susanne Pengel

Anschrift

Region Südwest
vhw-Geschäftsstelle
Hessen
Friedrich-Ebert-Straße 5
55218 Ingelheim

Veranstaltungsort