Logo Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklungvhw-Verbandstag 2018 - Meinungsbildung vor Ort - Chancen für Stadtentwicklung und lokale Demokratie am 15.11.2018 in Berlin (BG180102)

Veranstaltungsdetails

vhw-Verbandstag 2018 - Meinungsbildung vor Ort - Chancen für Stadtentwicklung und lokale Demokratie (BG180102)

Stadtentwicklung & Bürgerbeteiligung

Impulsgeber:
Prof. Dr. Jürgen Aring, Carolin Genz, Prof. Dr. Otfried Jarren, Dr. Peter Kurz, Prof. Dr. Armin Nassehi, Marina Weisband, Jürgen Wiebicke
Zeit/Ort:
15.11.2018 in Berlin
Bundesland:
Berlin
vhw-Mitglieder
€ 0,00
Nicht-Mitglieder
€ 0,00
Zur Anmeldung
AGB Programm-Download Auf die Merkliste

Impulsgeber

Inhalte

Stadtentwicklung und lokale Demokratie sind wichtige Handlungsfelder des vhw. Veränderungen der Medienlandschaft, der politischen Kultur sowie ein zunehmender gesellschaftlicher Wandel wirken unmittelbar auf Meinungsbildungsprozesse vor Ort ein. Das Aushandeln von Lösungen in den Kommunen steht somit vor neuen Herausforderungen.
 
Zeitung, Radio und Fernsehen alleine war gestern: Die Kommunikationskanäle sind durch Digitalisierung und vielfältige Angebote an Social Media-Plattformen und Anwendungen fast unüberschaubar. Informationen finden durch Teilen und Weiterleiten eine schnelle, unmittelbare Verbreitung. Es lassen sich Menschen mobilisieren, für, aber auch gegen Projekte, Planungen oder Personen. Die Informationsflut ist groß, ebenso die Erregungsbereitschaft. Gleichzeitig verlieren klassische Kommunikationsstrukturen an Bedeutung. Auch Diskussionen über lokale Themen finden zunehmend in vielen Öffentlichkeiten in digitalen Räumen statt. Zudem sinkt das Vertrauen in klassische Medien als "Qualitätsinformanten".
 
Wie steht es vor diesem Hintergrund um unsere Demokratie in den neuen Kommunikationslandschaften? Was verändert Meinungsbildung vor Ort? Wie sollen Planer, Politiker und Bürger damit umgehen? Was heißt das für die kommunale Stadtentwicklung?Wir laden Sie herzlich ein, diese Fragen mit prominenten Referenten aus Medien, Wissenschaft und Kommunen zu diskutieren!
Auf dieser Veranstaltung treffen Sie

Vertreter aus Politik, Kommunen, Wissenschaft, Wirtschaft und Bürgerschaft, vhw-Städtenetzwerker, mutige und offene Menschen, die sich für und in der Stadtgesellschaft engagieren, um die lokale Demokratie und den Zusammenhalt zu stärken.

Hinweise
Kosten: Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Hinweis: Zu Dokumentationszwecken erfolgen Mitschnitte und Fotoaufnahmen.

Inhaltlich zuständig

Ruby Nähring

Tel.: 030 390473-170
rnaehring@vhw.de

Organisatorisch zuständig

Carmen Schubert

Tel.: 030 390473-110
Fax: 030 390473-190
bund@vhw.de

Anschrift

vhw Bundesgeschäftsstelle
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin

Veranstaltungsort